Dschungelcamp-Kolumne
Evelyn Burdecki wurde zu einer Geldstrafe verurteilt

Dschungelcamp.JPG
Dschungelcamp.JPG
RTL

Ist Dschungel-Evelyn bald zwei Lappen los? Außerdem: GNTM-Gisele schlägt Bastian Yotta und Tommi Piper hat die Schnauze voll von Sybille Rauch.

Evelyn ist möglicherweise bald ihren Führerschein – und Domenico los. Zwei Lappen auf einen Streich! Während das TV-Sternchen „Camping-Urlaub” im australischen Dschungel macht, kümmert sich ihr Anwalt um ein laufendes Verfahren. Dennoch wurde sie in Düsseldorf zu einer Geldstrafe von 160 Euro verurteilt. Der Grund dafür sind gleich mehrere Verstöße gegen Verkehrsregeln. Sie soll wiederholt mit ihrem Handy am Steuer ertappt worden sein.

Ihr Führerschein schwebt in akuter „Lebensgefahr”. Apropos Führerschein. Wie kam die Blondine mit dem Schmollmund eigentlich legal an das Teil – und warum musste sie nicht bei der Gerichtsverhandlung dabei sein? „Ich habe Frau Burdecki als sehr liebe Person kennengelernt. Sie ist sehr niedlich, charmant und freundlich”, sagte ihr Anwalt gegenüber RTL.de. Naja, lassen wir das mal so im Dschungel stehen...

Verbal inkompetent – oder doch intelligent?

Außerdem möchte Evelyn „dieses Gefühl von Verletztheit” – das war ein Zitat!, nicht mehr an sich heran lassen. Als das Wort „relevant” über ihre Lippen kam, habe ich fast mein Wasserglas fallen lassen. Evelyn! Kannst du dich bitte mal entscheiden: Bist du nun geistig unbewaffnet oder nicht?

Kampf der Rentner

„Lüg nicht”, schrie Tommi Piper. Was war geschehen? „Ich will über Frau Rauch nicht reden”, setzte er fort. Aha, es ging also um Sybille. Die Ex-Pornobraut erzählte vor versammelter Camp-Mannschaft, dass Tommi und sie auf das Lagerfeuer aufpassen sollten. Angeblich hätte der Synchronsprecher sie alleine am Lagerfeuer gelassen. „Ich war nur zwei Minuten weg”, sagte Tommi. Mehr wollten wir gar nicht wissen, danke Tommi. Aber was war das denn bitte?! Domenico vs. Evelyn in der Rentner-Version? Schon tragisch, dass manche Frauen nicht eine Sekunde alleine sein können. Seid doch mal froh, wenn euch die Kerle nicht die ganze Zeit auf der Pelle rücken!

GNTM-Gisele schlägt Mister „Miracle Morning”

In der „Spül-Hölle” warteten insgesamt zwölf Sterne auf Model Gisele und ihren persönlichen Motivations-Trainer Bastian. Sterne, stinkender Dschungelschleim mit toten Mehlwürmern, Kakerlaken und Grillen sowie pinkes Wasser mit bunten Plastikbällen wurden über die Köpfe der beiden hinweg gespült. Gisele machte vier Sterne klar. „Der Bastian hat null”, posaunte Gisele heraus, während sie zurück ins Camp lief. „Was war mit Bastian los?”, fragten die RTL-Moderatoren Sonja und Daniel. „Ja das frage ich mich auch mit seinen riesen Händen”, sagte Gisele. „Für mich es ist endlich mal ein richtig geiles Gefühl, wenn jemand anderes null Sterne hat und ich das Ding gerockt habe”, sagte das Model.

Der Currywurst-König Chris wurde „senfi-mental”

„Du hättest sagen müssen 'wir haben vier Sterne'. Egal ob ich den mag oder nicht mag, das ist nicht fair”, sagte Chris. „Du musst mich auch verstehen, das war ein richtig geiles Gefühl”, sagte Gisele. Bleibt abzuwarten, ob das Gefühl anhält! Gisele muss die nächste Dschungelprüfung alleine antreten. Das wurde aber auch Zeit! Ich habe mir langsam echt Sorgen um „Heulsuse-Gisele gemacht!

Ob Gisele's Tränendrüse noch funktioniert, wird sich in der nächsten Sendung „Ich bin ein Star, holt mich hier raus” am Donnerstag, 17. Januar, um 22.15 Uhr auf RTL zeigen.