Neue Plattenfirma
Feine Sahne Fischfilet setzt auf Hosen-Manager

Eng verbunden: Monchi (links) von Feine Sahne Fischfilet und Campino (3.v.l.) der Toten Hosen.
Eng verbunden: Monchi (links) von „Feine Sahne Fischfilet” und Campino (3.v.l.) der „Toten Hosen”.
Stefan Sauer

Die Punk-Band Feine Sahne Fischfilet wird nun von der eigenen Firma der Toten Hosen gemanagt. In einer Nachricht auf Facebook outete sich das ganze Team als Fans der Rocker aus MV.

Die Punkrock-Band Feine Sahne Fischfilet hat ein neues Management. Ausgerechnet das eigene Label der Toten Hosen, Jochens Kleine Plattenfirma (JKP), hat die Rockstars aus Mecklenburg-Vorpommern unter seine Fittiche genommen. Das gaben die Toten Hosen nun auf ihrer Facebook-Seite bekannt. „Unsere Firma und die Band sind schon seit Jahren miteinander in freundschaftlichem Austausch und wir sind froh, dass die Band uns ihr Vertrauen schenkt”, schrieben die Alt-Rocker in der Nacht zum Dienstag. Alle aus dem Team seien Fans der umstrittenen Band um Sänger Monchi und würden sie als neue „Familienmitglieder” begrüßen.

Management betreut noch weitere erfolgreiche Bands

Neben den Toten Hosen und Feine Sahne Fischfilet betreut das Label auch andere erfolgreiche Bands wie die Broilers und die Hip-Hop-Gruppe Antilopen Gang. Der Name Jochens Kleine Plattenfirma geht auf ihren langjährigen Geschäftsführer Jochen Hülder zurück, der seit der Gründung der Toten Hosen mit ihnen zusammenarbeitete. Hülder starb im Jahr 2015.

Feine Sahne Fischfilet engagiert sich seit langer Zeit gegen die rechtsradikale Szene im Nordosten. Doch immer wieder stehen die Musiker auch selbst in der Kritik. Erst kürzlich hatten Vorwürfe gegen den Sänger der Band, Monchi, wegen Landfriedensbruch für Aufruhr gesorgt.