Unsere Themenseiten

:

Festspiele MV verleiht Preise an internationale Musik-Talente

Der junge niederländisch-amerikanische Geiger Stephen Waarts erhielt den Solistenpreis, dotiert mit 5000 Euro.
Der junge niederländisch-amerikanische Geiger Stephen Waarts erhielt den Solistenpreis, dotiert mit 5000 Euro.
Matt Dine

Die Entscheidung beim drittgrößten deutschen Klassik-Festival ist gefallen: Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern haben ihre diesjährigen Preisträger bekannt gegeben

Der mit 10.000 Euro dotierte Ensemblepreis der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern geht in diesem Jahr an den Geiger Emmanuel Tjeknavorian und seinen Duopartner Maximilian Kromer (Klavier). Die beiden Musiker aus Österreich überzeugten bei einem Konzert im Rahmen der Reihe „Landpartie“ am 30. August in Stolpe, wie eine Sprecherin der Festspiele mitteilte.

Den Solistenpreis, der mit 5000 Euro dotiert ist, erhält demnach der junge niederländisch-amerikanische Geiger Stephen Waarts. Er habe während des Kammermusikfestes der Jungen Elite im Schloss Bothmer in Klütz begeistert. Das Festspielpublikum sprach sich den Angaben zufolge für den britischen Posaunisten Michael Buchanan aus. Er erhält den mit 5000 Euro ausgestatteten Publikumspreis. Buchanan war in einem gemeinsamen Konzert mit der Pianistin Kaisa Wieczorek am 7. September in Fürstenhagen zu erleben. Die Preise sollen bei Konzerten in der Festspiele-Saison 2018 überreicht werden.

Intendant Markus Fein sagte: „Wir freuen uns sehr über die vielversprechenden internationalen Talente und begrüßen unsere neuen Preisträger in der Festspielfamilie.“ Die Reihe „Junge Elite“ und die daraus hervorgehenden Preisträger seien das Fundament des Festivals. Sie treten in den Folgejahren regelmäßig beim drittgrößten deutschen Klassikfestival auf.

In der 1995 gegründeten Festspiele-Reihe „Junge Elite“ spielen talentierte Nachwuchsmusiker aus aller Welt in kleineren Spielstätten. Seit 2014 treten die jungen Spitzentalente außerdem in der Reihe „Landpartie“ auf, bei der die Besucher vor dem Konzert die Möglichkeit haben, Musiker und Spielstätte näher kennenzulernen.