Unsere Themenseiten

Festival in Lärz

:

Fusion bietet Programm-App fürs Handy

Die Fusion-App wird sowohl auf den Betriebssystemen von IOS und Android unterstützt. Foto: Ritchie B. Tongo
Die Fusion-App wird sowohl auf den Betriebssystemen von IOS und Android unterstützt. Foto: Ritchie B. Tongo
Ritchie B. Tongo

Das Programm der Fusion ist ebenso vielfältig wie unübersichtlich. Wer dabei nicht den Überblick verlieren will, kann sich nun eine App herunterladen.

Wer sich durch die Programmseiten der diesjährigen Fusion klickt, verliert schnell den Überblick. Das liegt zum einen an der Vielfalt, zum anderen aber auch am schieren Umfang der Programmpunkte. Neben hunderten Bands, DJs und Liveacts werden auch Theater, Kleinkunst und Zirkus zu erleben sein.

Die Organisatoren des Festivals haben sich deshalb etwas einfallen lassen. Um der Breite des Angebotes gerecht zu werden, haben sie nun eine App entwickelt. „Da im gedruckten Guide nicht alle Künstler:innen und Floors ihren Platz finden, bietet die neue Fusion-App die Möglichkeit, Euch das komplette Programm im Hosentaschenformat mit auf den Weg zu geben”, heißt es in einem Newsletter an die „Fusionist@s”.

App auch offline abrufbar

Die Fusion-App wurde als mobile Website programmiert. Wer das Programm erst einmal auf sein Smartphone geladen hat, kann es auch offline abrufen. Vorab muss dafür nur die nachfolgende Seite aufgerufen werden: timetable.fusion-festival.de. Danach nur noch „zum Startbildschirm hinzufügen” und schon befindet sich der Timetable in der Hosentasche.

Das digitale Programm wird ständig aktualisiert. Wenn es irgendwo zu Verschiebungen kommt, erscheinen sie sofort im mobilen Programmheft. Alleine Besitzer von Blackberry und Fairphone haben Pech gehabt: Auf einigen Modellen funktioniert die Anwendung noch nicht. Abhilfe ist erst fürs nächste Jahr geplant.

Mit der Einführung des mobilen Programms holt die Fusion nach, was auf anderen Festivals bereits allgegenwärtig ist. Wie die App bei den Fusionisten ankommt, wird sich ab Mittwoch herausstellen. Wer sich dennoch nicht entscheiden kann, ob er die App installieren soll, schaltet sein Handy einfach in den Flugmodus oder lässt es gleich ganz im Zelt.