Bestseller
Gebürtige Wolgasterin schreibt Kampfansage gegen Krebs

Im Juli 2018 verlor Ines Gillmeister ihren Mann Simon an Krebs.
Im Juli 2018 verlor Ines Gillmeister ihren Mann Simon an Krebs.
privat/DKMS

Nach jahrelangem Kampf verlor die zweifache Mutter Ines Gillmeister ihren Mann Simon an Krebs. Ihre Erfahrungen verarbeitete sie im Buch „Rock den Himmel, mein Held”.

Im Juli 2018, ein Jahr nach ihrer Hochzeit, verlor Ines Gillmeister ihren Mann Simon an Krebs. Bereits seit Monaten hatte er an Rücken- und Beckenschmerzen gelitten und unzählige Ärzte aufgesucht, als er im Jahr 2012 die Diagnose Multiples Myelom erhielt – eine bösartige Tumorerkrankung des Knochenmarks. Da war Ines Gillmeister gerade mit dem zweiten gemeinsamen Kind schwanger.

„Simon erhielt gleich vier Chemotherapie-Zyklen, danach eine Hochdosis-Chemotherapie und schließlich eine Transplantation mit seinen eigenen Stammzellen”, erzählt Gillmeister, die in Wolgast geboren wurde und dort aufwuchs, der DKMS. „Die Erkrankung konnte dadurch vorerst zurückgedrängt werden.“ Doch im Dezember 2016 kamen die die starken Schmerzen zurück. „Geplant war eine weitere hochdosierte Chemotherapie mit anschließender Stammzelltransplantation von einem Spender“, so Ines Gillmeister weiter. Gemeinsam mit der DMKS startete die Familie eine Registrierungsaktion.

„Ich weiß von sechs Menschen,die sich während unserer Aktionen oder aufgrund unserer Geschichte bei der DKMS registrieren ließen und später zu Stammzellspendern geworden sind. Sechs andere Patienten haben damit die Chance auf ein gesünderes Leben bekommen”, sagt Ines Gillmeister. „Das ist großartig und zeigt mir, dass nicht alles umsonst gewesen ist.“ Doch: Für ihren Mann Simon konnte kein geeigneter Spender gefunden werden.

Ihren gemeinsamen Kampf gegen die Krankheit und die Zeit nach dem Tod beschrieb Gillmeister in ihrem Blog cancer-is-an-asshole – und in ihrem Buch „Rock den Himmel, mein Held”, das im Februar erschien und dessen erste Auflage nach wenigen Tagen vergriffen war. „Es war ein Wechselbad der Gefühle, oft konnte ich meine Tränen nicht zurück halten, es ist so viel Liebe in diesen Wörtern, das man sich wünscht wenn es Mal soweit ist auch so eine tiefe Liebe und Verbundenheit von seinem Partner zu spüren”, schreibt eine Leserin bei Amazon.

Am 3. Mai kommt Ines Gillmeister nach Wolgast. Dort liest die Autorin in der Kaffeemühle.

Ines Gillmeister: Rock den Himmel, mein Held. Eden Books, 2019. 240 Seiten, 14,95 Euro, ISBN 978 – 3 – 95910 – 213 – 1.