Kolumne
Gisele verweigert Dschungelprüfung!

 In der nassen Dschungelprüfung "Abgewrackt" soll Gisele Oppermann in einem gesunkenen Schiffswrack voller tierischer Bewohner nach gelben Sternen tauchen - doch sie weigerte sich.
In der nassen Dschungelprüfung "Abgewrackt" soll Gisele Oppermann in einem gesunkenen Schiffswrack voller tierischer Bewohner nach gelben Sternen tauchen - doch sie weigerte sich.
MG RTL D

Tag 3 im Dschungel: Regeln wurden gebrochen, die Schlaf-Situation tot diskutiert und Gisele heulte schon wieder.

Was, Busen? Nein! „Buße” war das Stichwort, das einigen Kandidaten an Tag 3 im Dschungelcamp bitter aufgestoßen sein dürfte. So viele Regeln gab es wirklich nicht einzuhalten – weniger als in einem Kindergarten! Verboten war, im Weiher das Geschirr zu spülen. Als das zur Sprache kam, meinte Bastian Yotta in der Runde, dass es doch egal sei, wer das Geschirr im Weiher gespült habe.

Zwei Sekunden später spielte der Sender eine Szene ein: „Yotta beim Spülen”. Hmm ... blöd! Zigaretten teilen war ebenfalls verboten. Gisele teilte ihre Zigaretten mit Leila Lowfire. Das Model meinte dazu nur, dass jeder eine gewisse Teilschuld trage. Sind wir hier vor Gericht? Warum so förmlich? Durch die Regelverstöße muss einer leiden: Teamchef Domenico musste all seine Luxusartikel abgeben. Strafe muss sein! Doch wie soll er jetzt ohne Haargel überleben?

Das Geheule geht in die nächste Runde

Vielleicht ist auch Karma im Spiel: Die beiden Ex-Turteltauben Evelyn und Domenico, die erst seit drei Monaten getrennt sind, können die Vergangenheit noch nicht ganz ruhen lassen. Evelyn hatte noch so viele offene Fragen an den Italiener, die bis dato unbeantwortet sind. Domenico hatte sich noch nicht wirklich dazu geäußert. Vielleicht hat er auch Angst, dass seine aktuelle Partnerin das Gespräch mitbekommen könnte. Kann ja passieren, wenn ein paar Kameras aufgestellt sind.

Vor was hat Gisele eigentlich keine Angst? Das 30-Jährige Model musste erneut zur Dschungelprüfung antreten – und trat noch schneller wieder zurück. Die Heulsuse sollte in einem alten Schiffswrack nach Sternen tauchen. Eigentlich keine schwere Sache. Ein Blick in das Becken und die Ex-GNTM Teilnehmerin schreckte sofort zurück. Was war los? Ein kleines Baby-Krokodil drehte seine Runden. Das Model erzählte, dass sie am Tag zuvor, Krokodil gegessen hat. „Und du meinst, das Krokodil bemerkt das”, fragten die Moderatoren Sonja und Daniel. Anscheinend hat das Panikmodel jetzt Angst, selbst aufgefressen zu werden! Naja, soviel ist an ihr ja auch nicht dran ...

Dämliches Bettenlager

Die Schlaf-Situation wurde bis zum Äußersten tot diskutiert: Wer schläft wo? Auf dem Boden? Auf der Hängematte? Auf dieser unbequemen Pritsche? Mal ehrlich Leute, da kommt der Deutsche Bundestag schneller zu einer Entscheidung! Und dass eins klar ist: Chris Töpperwien, der Currywurst-Mann, schläft aus Prinzip nicht auf dem Boden! Bleibt zu hoffen, dass die nächste Dschungelprüfung nichts mit dem Element Erde zu tun hat! Zu dieser müssen nämlich Chris und Gisele antreten.

Die nächste Sendung „Ich bin ein Star, holt mich hier raus” wird am Montag, 14. Januar um 22.15 Uhr auf RTL ausgestrahlt. Alle Infos zu 'Ich bin ein Star  Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de.