VERTRAGSVERLÄNGERUNG

Joachim Kümmritz bleibt bis 2019 Doppel-Theaterintendant

Weil die Theater-Fusion auf Eis gelegt wurde, bleibt Joachim Kümmritz auch Intendant der Theater und Orchester GmbH Neubrandenburg/Neustrelitz.
dpa
Joachim Kümmritz bleibt in Rostock und Neubrandenburg/Neustrelitz Theaterintendant.
Joachim Kümmritz bleibt in Rostock und Neubrandenburg/Neustrelitz Theaterintendant. Archiv
Neustrelitz.

Joachim Kümmritz bleibt bis Mitte 2019 Intendant an gleich zwei der vier großen Theaterhäusern in Mecklenburg-Vorpommern. Neben dem Engagement am Rostocker Volkstheater haben die Verantwortlichen der Theater und Orchester GmbH Neubrandenburg/Neustrelitz Kümmritzs Vertrag jetzt ein Jahr verlängert, wie Landrat Heiko Kärger (CDU) am Donnerstag sagte.

Der 68-Jährige leitete lange das Mecklenburgische Staatstheater, kam dann nach Neustrelitz und erarbeitet derzeit einen Spielplan für die Spielzeit 2018/19 für das Theater und die Neubrandenburger Philharmonie. Auch der Vertrag von Generalmusikdirektor Sebastian Tewinkel in Neubrandenburg laufe weiter.

Beide Theater-Häuser können selbstständig bleiben

Die Verlängerung für Kümmritz war nötig, weil die ursprünglich geplante Fusion des Neustrelitzer Theaters mit dem Theater Vorpommern (Stralsund/Greifswald) wieder auf Eis gelegt wurde. Nun wollen die Gesellschafter beider Häuser bis Ende März Vorschläge für eine verstärkte Kooperation vorlegen, so dass beide Theater-Häuser selbstständig bleiben könnten.

Dann wollen Land und Gesellschafter darüber entscheiden. Ursprünglich sollte der Intendant des Theaters Vorpommern Dirk Löschner beide Häuser leiten.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Das DDR Witzbuch

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neustrelitz

zur Homepage