CHRISTINE-KÜHNE-PREIS

Kanadischer Tenor von Festspielen MV geehrt

Vier Spitzen-Nachwuchssänger aus drei Ländern sind angetreten. Die Jury hat sich für einen Sänger mit emotionaler Tiefe entschieden.
dpa
Der Kanadier Andrew Haji bekommt den Christine-Kühne-Preis 2018 der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern.
Der Kanadier Andrew Haji bekommt den Christine-Kühne-Preis 2018 der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. Veronika Roux Photography
Schwerin.

Der kanadische Tenor Andrew Haji bekommt den mit 10.000 Euro dotierten Christine-Kühne-Preis 2018 der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. Er habe die Jury beim „Sängerfest der Jungen Elite“ am 31. August und 1. September überzeugt, teilten die Festspiele am Mittwoch in Schwerin mit.

Vier Spitzen-Nachwuchssänger aus drei Ländern waren angetreten. Die Jury würdigte Haji als Sänger von großer Gestaltungskraft, technischer Brillanz und emotionaler Tiefe. Festspiele-Intendant Markus Fein sagte: „Andrew Haji war die große Entdeckung dieses Sängerfestes.“ Der von der Kühne-Stiftung gestellte Preis soll am 7. November in Hamburg übergeben werden.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

Kommende Events in Schwerin

zur Homepage