CHÖRE UND ORCHESTER

Mahlers 3. Sinfonie erklingt in Neubrandenburger Konzertkirche (Video)

Rund 100 Orchestermusiker und 80 Sänger werden aufgeboten, um am Samstag die 3. Sinfonie von Gustav Mahler aufzuführen. Außerdem gibt es auch noch eine Uraufführung.
Frank Wilhelm Frank Wilhelm
Sebastian Tewinkel dirigiert die 3. Sinfonie von Gustav Mahler.
Sebastian Tewinkel dirigiert die 3. Sinfonie von Gustav Mahler. Frank Wilhelm
Neubrandenburg.

Sebastian Tewinkel kann sich nicht erinnern, schon einmal 180 Mitwirkende gleichzeitig dirigiert zu haben. Am Samstag wird es der Generalmusikdirektor der Neubrandenburger Philharmonie tun. In der Konzertkirche erklingt ab 17 Uhr die 3. Sinfonie von Gustav Mahler. Um die gewaltige Komposition umsetzen zu können, holt sich Tewinkel Verstärkung aus den Jugendsinfonieorchestern von Nordrhein-Westfalen und Mecklenburg-Vorpommern. Neben dem Orchester sind ein Kinderchor von zwei Neubrandenburger Grundschulen sowie Sängerinnen des Philharmonischen Chores und des Opernchores Neustrelitz mit von der Partie. Hinzu kommt als Solistin die Altistin Evelyn Krahe.

Mit Mahlers 3. Sinfonie erlebt Neubrandenburg nach Recherchen der Philharmonie Neubrandenburg auch eine Premiere. Bislang sei dieses opulente Mahler-Werk, das mehr als eineinhalb Stunden währt, noch nie in der Viertorestadt und ihrer Umgebung erklungen. Als Sahnehäubchen zur Premiere gibt es eine Uraufführung. Der Schweizer Komponist Andrea Lorenzo Scartazzini hat für jede Mahler-Sinfonie ein Vorspiel geschrieben. Er will bei der heutigen Uraufführung auch dabei sein.

Das fünfte Konzert in der Reihe „Konzertkirche+“ beginnt um 17 Uhr in der Konzertkirche. Tickets gibt es beim Ticketservice im HKB sowie an der Abendkasse.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage