DHDL

Mecklenburger will bei Höhle der Löwen mit "Gafferwand" punkten

Ein Erfinder aus Mecklenburg-Vorpommern wird sich am Dienstagabend in die „Höhle der Löwen” begeben. Seine „Gafferwand” soll Schaulustige und Handy-Filmer von Unfallorten fernhalten.
Matthias Stiel Matthias Stiel
Diese „Gafferwand” wird ein Mecklenburg am Dienstag bei der Höhle der Löwen präsentieren.
Diese „Gafferwand” wird ein Mecklenburg am Dienstag bei der Höhle der Löwen präsentieren. Screenshot Vox
Grabow.

+++ Update: So lief es in der Sendung für Dieter Mohn. +++

Dieter Mohn aus Prislich bei Grabow (Landkreis Ludwigslust-Parchim) stellt sich am Dienstag (22. Oktober) den Investoren bei der Vox-Sendung „Die Höhle der Löwen” (DHDL). Er sucht einen Investor für seine „Gafferwand”. Für 100.000 Euro könnten schon bald einem der Löwen 20 Prozent der Anteile an dem Unternehmen des 62-Jährigen gehören. Dessen Wert wird auf 500.000 Euro beziffert.

Immerhin ist die „Gafferwand”, ein aufblasbarer Sichtschutz gegen aufdringliche Passanten und Handy-Filmer, bereits in sechs Bundesländern* sowie in Holland, Österreich, der Schweiz und in den USA im Einsatz. Aber wie kam der Erfinder auf die Idee? Im November 2016 hatte Mohn live miterleben müssen, dass bei einem Unfall viele Menschen aus ihren Fahrzeugen gestiegen waren, um Fotos oder Filme der Szene zu machen – anstatt den Verletzten zu helfen. Dabei hätten sie sogar noch die Einsatzkräfte behindert.

So haben Gaffer keine Chance

Was kann man dagegen tun, fragte sich Mohn daraufhin und entwickelte die aufblasbare Sichtschutzwand. Binnen weniger Sekunden ist die 20 Meter lange und 2,10 Meter hohe Wand aufgeblasen. Feuerwehren, Rettungsdienste, Polizei und Technisches Hilfswerk können damit Unfallstellen und Einsatzorte auch über einen längeren Zeitraum hinweg vor Schaulustigen abschirmen.

So ist Würde der Opfer geschützt, das Risiko von Folgeunfällen sinkt und die Rettungskräfte können sich ganz auf ihre Arbeit konzentrieren, ohne sich um Gaffer kümmern zu müssen, was bei den Notfällen sogar Leben retten kann. Auch bei Abschleppunternehmen und auf Flughäfen ist die „Gafferwand” bereits im Einsatz.

Video: So funktioniert die "Gafferwand":

Höhle der Löwen anschauen

Ob Dieter Mohn einen Investor für sein Unternehmen finden wird? Dies sehen Sie am Dienstag, 22. Oktober 2019 um 20.15 Uhr auf Vox bzw. parallel dazu im Livestream bei TVNow. Hier können Sie schon jetzt sehen, wie Dieter Mohn seine Erfindung den Löwen vorstellt.

Weitere Themen der Sendung werden Wingbrush (Zahnpflegeprodukte), Pattarina (Schnittmuster-App), Noveltea (alkoholischer Tee) und RockTheBilly (Tanz-Workout) sein.

Für Darguns Klostervogt Jürgen Hartwig und Klosterbruder Wolfgang Streblow hatte sich ihr Auftritt am November 2018 in „Die Höhle der Löwen” bei Vox gelohnt.

* In Deutschland wird die „Gafferwand” bereits in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein- Westfalen, Hessen, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt eingesetzt.

 

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Grabow

zur Homepage