Ostseestadion
Rammstein kommen 2019 nach Rostock

Till Lindemann, Sänger der Band Rammstein, beim Wacken 2013 zusammen mit dem Pandamasken-tragenden Keyboarder Flake Lorenz.
Till Lindemann, Sänger der Band Rammstein, beim Wacken 2013 zusammen mit dem Pandamasken-tragenden Keyboarder Flake Lorenz.
Axel Heimken

Die Band gibt 2019 offenbar ein Stadion-Konzert in Mecklenburg-Vorpommern. Der Vorverkauf beginnt in wenigen Tagen.

Fans sollten sich diesen Termin vormerken: Am 16. Juni 2019 geben Rammstein ein Konzert im Ostseestadion in Rostock. Entsprechende Angaben des Radiosenders „Ostseewelle” wollte man von offizieller Seite zwar nicht bestätigen. Mehrere Quellen bestätigtem dem Nordkurier aber inoffiziell, dass das Datum und der Ort korrekt seien. Angaben, dass der Vorverkauf am 2. November starten sollte, wurden allerdings ausdrücklich für falsch erklärt.

Für die Band ist es ein kleines Heimspiel. Till Lindemann, Frontman und Sänger der Band, ist rund um Schwerin und Rostock aufgewachsen. Der Keyboarder Christian „Flake” Lorenz hat früher viele Urlaube in einem Dorf in der Mecklenburgischen-Schweiz verbracht. Exklusiv für den Nordkurier schrieb er im März seine Geschichte auf, in der er sich an turbulente Ferien in der wilden Nachwendezeit erinnert: Der Rüpel von Repnitz – Rammsteins Keyboarder erinnert sich an seine Jugend in Mecklenburg.

Im Ostseestadion, der Heimstätte von Hansa Rostock, ist etwa Platz für 30.000 Besucher. Zuletzt hatte der Rapper Marteria dort im September ein ausverkauftes Konzert gegeben.

Hinweis: Der Artikel wurde am 30. Oktober hinsichtlich der Angaben zum Kartenvorverkauf aktualisiert.