BRENNENDES POLIZEI-AUTO

▶Sido dreht Video mit Feine-Sahne-Sänger "Monchi"

Für seinen Song "Leben vor dem Tod" hat Sido hat mit Jan „Monchi” Gorkow von Feine Sahne Fischfilet ein Musikvideo gedreht. Darin brennt unter anderem ein Polizei-Auto ab.
dpa
Monchi und Sido im Musikvideo zu dem Titel „Leben vor dem Tod”, im Hintergrund ein brennendes Polizeiauto.
Monchi und Sido im Musikvideo zu dem Titel „Leben vor dem Tod”, im Hintergrund ein brennendes Polizeiauto. Screenshot Youtube-Video «Leben vor dem Tod»
Germaringen.

Rapper Sido hat für den Dreh eines Musikvideos für seinen neuen Song „Leben vor dem Tod” die Unterstützung von Allgäuer Feuerwehrleuten gebraucht. Der 38-Jährige nahm in Germaringen gemeinsam mit dem Frontsänger von Feine Sahne Fischfilet, Jan „Monchi” Gorkow, das Musikvideo auf.

Dazu riefen sie Feuerwehrleute zum Set. Dort konnte Benjamin Biechele, Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Obergermaringen, seinen Augen zuerst nicht trauen: „Da haben wir gesagt: Das gibt's ja nicht. Bei uns in Germaringen ein Musikvideo mit Sido. Das haben wir auch noch nie gehabt.”

Dreh in einer Kiesgrube

Als die Feuerwehreinheit am letzten Julisamstag abends zu dem Drehort in eine Kiesgrube fuhr, hatten die sieben Feuerwehrmänner noch keine Ahnung, wen sie gleich treffen würden. „Wir haben den Auftrag bekommen, eine Sicherheitswache zu stellen für ein Musikvideo, in dem ein Auto abgebrannt wird”, sagt Biechele.

Dann seien vier Autos vorgefahren, aus denen unter anderem Sido und Gorkow ausgestiegen seien. „Sie sind dann direkt zu uns gekommen und haben uns begrüßt und uns für den Einsatz gedankt.” Er sei überrascht gewesen, wie locker das alles gewesen sei: „Sido kam öfter zu uns und hat sich mit uns unterhalten.”

Vermeintliches Polizeiauto angezündet

In dem Musikvideo ist zu sehen, wie ein maskierter Mann ein vermeintliches Polizeiauto mit einem Molotowcocktail anzündet. „Das war natürlich nicht in unserem Sinne”, betont Biechele. Als das brennende Auto gelöscht war, habe Sido die Einsatzkräfte noch ins Filmstudio eingeladen, wo der Rest des Videos gedreht wurde. „Das war für uns was ganz besonderes”, sagt Biechele.

„Leben vor dem Tod” ist ein Song aus Sidos neuem Album „Ich & keine Maske”, das am 27. September erscheint. Hier sehen Sie das Video in voller Länge:

zur Homepage

Kommentare (3)

Voll cool ey! Wir durften beim Sido-video helfen. Scheiß egal, ob da Gewalt gegen Einsatzkräfte simuliert wird. Kinder machen sowas ja nicht nach! Hab ich schon erwähnt, dass das voll cool ey war?

Achja, die unter den selben Label wie Feine Sahne Fischfilet laufende Band Egotronic, ruft in ihren Musikvideos zu Mordanschlägen auf Journalisten und Politikern auf.

https://www.youtube.com/watch?v=SJv_zktIepk

Hitler wäre Stolz auf so viel Einsatz seiner Jünger!

von Alter Käse Fischbulette machen gemeinsame Sache? Da haben sich ja die Richtigen zusammen getan. Der eine hat in seinem musikalischen Schaffen mehr oder weniger nur geistige Gonorrhö verbreitet und die Band ruft zu Gewalttaten gegen den Staat auf. Tolle Kombination. Darf das Produkt dann auch veröffentlicht werden oder wird von zuständigen Behörden eine Indizierung geprüft?