TOURTAGEBUCH

Stadt.Land.Klassik: Konzert-Highlight in Anklam

Die Neue Philharmonie MV tourt wieder durch Waren, Demmin und Malchow. An zwei Abenden ist auch Dirigent Andreas Schulz dabei. Im Video-Tourtagebuch erzählt der 36-Jährige was den Auftritt in Anklam so besonders machte.
Johanna Horak Johanna Horak
Das Abendkonzert der Stadt.Land.Klassik. Tour im Oktober 2018 in der Nikolaikirche in Anklam.
Das Abendkonzert der Stadt.Land.Klassik. Tour im Oktober 2018 in der Nikolaikirche in Anklam. Anne-Marie Maaß
Der 36-jährige Andreas Schulz ist Dirigent der Neuen Philharmonie MV.
Der 36-jährige Andreas Schulz ist Dirigent der Neuen Philharmonie MV. Sandra Specht
Neubrandenburg.

Sie stammen aus verschiedenen Ländern und Kulturen, sprechen unterschiedliche Sprachen und dennoch verstehen sie sich: Die Musiker der Neuen Philharmonie MV. Denn die Sprache der Musik versteht wirklich jeder.

Andreas Schulz ist der Dirigent der Neuen Philharmonie MV. Die Wahlheimat des 36-Jährigen ist Berlin, gebürtig kommt der Musiker aus Kasachstan. Im Tourtagebuch der aktuellen Stadt.Land.Klassik-Tour spricht er über einen ganz besonderen Auftritt in Anklam.

Freitagabend tritt Andreas Schulz mit der Neuen Philharmonie MV im Bürgersaal Waren auf.

Die Neue Philharmonie MV spielt diesmal unter anderem  C. M. v. Weber „Oberon-Ouvertüre“, C. Saint-Saëns „Cellokonzert Nr. 1 in a-Moll“, L. v. Beethoven „Sinfonie Nr. 5“, F. Schubert: Der Tod und das Mädchen (Streichquartett) und Ausschnitte aus Carmen von G. Bizet.

Waren (Müritz), 22.02., 19 Uhr, Bürgersaal

Tickets gibt es in den Stadtinformationen Pasewalk, Anklam, Ueckermünde, Demmin, Waren, Malchow, sowie im Theater-Service Neustrelitz, in den Servicepunkten des Nordkurier in Neubrandenburg, Friedrich- Engels-Ring 29 und Turmstraße 13 und unter der kostenfreien  Telefonnummer: 0800-4575033

zur Homepage