Unsere Themenseiten

:

The Voices

Jerry hat beschlossen, die Belegschaft seiner Firma auszudünnen.
Jerry hat beschlossen, die Belegschaft seiner Firma auszudünnen.
Paramount

Dass eine rabenschwarze Komödie auch dann funktionieren kann, wenn sie nach außen hin in prächtigen Farben erstrahlt, beweist Marjane Satrapi in einer durchgeknallten Horrorvision, die mit internationaler Starbesetzung in Deutschland gedreht wurde.

Jerry (Ryan Reynolds) hat ernste, psychische Probleme, die einigermaßen im Griff sind, solange er seine Medikamente einnimmt. Den Job in der Fabrik für Badewannen macht der gutaussehende, junge Mann eigentlich ganz gut. Und Psychotherapeutin Dr. Warren (Jacki Weaver) wacht in regelmäßigen Sitzungen darüber, dass man Jerry auch wirklich weiter auf die Menschheit loslassen kann. Leider ist das Privatleben des Patienten ziemlich trist. Er teilt sich eine verwahrloste Bude mit dem Hund Bosco und dem Kater Mr. Whiskers. Wenn Jerry aber seine Arznei absetzt, strahlt die Welt für ihn in bunten Farben. Und seine tierischen Mitbewohner beginnen mit ihrem Herrchen zu kommunizieren, wobei der Hund relativ vernünftige Ansichten vertritt, während die Mietze ein richtig gemeines Miststück ist. Sie ist es auch, die Jerry dazu animiert, die Belegschaft seiner Firma auszudünnen. Die redseligen Köpfe seiner Opfer verwahrt der Killer im Kühlschrank…

Die iranisch-stämmige Französin Marjane Satrapi wurde durch ihre „Persepolis“-Comics bekannt, in denen sie ihre Kindheit und Jugend in Teheran und in Wien Revue passieren ließ. Später verarbeitete die Künstlerin ihre Bücher gemeinsam mit Vincent Paronnaud zu einem kongenialen Animationsfilm. Das Regie-Duo präsentierte später auch das Melodram „Huhn mit Pflaumen“. Ihr aktuelles Filmprojekt stemmte Satrapi nun ganz allein und beweist damit eine stilistische Vielfalt, die ihr engstirnige Geister womöglich gar nicht zugetraut hätten. Auch Ryan Reynolds überrascht in einer gänzlich gegen den Strich gebürsteten Rolle. „The Voices“ ist wahrhaftig zum Schreien und ein sicherer Kandidat für das Prädikat „Kultfilm“.

Verleih: Ascot Elite/Paramount  

Bundesstart: 30. April 2015   

Genre: Horror / Satire

Mehr Info unter: www.voices-derfilm.de