STADT.LAND.KLASSIK!

Torgelower feiern die Musiker wie Popstars

Die Klassik-Tour „Stadt. Land. Klassik!“ war in Torgelow und begeisterte das Publikum. „Der Abend war wirklich der Wahnsinn!“, sagte auch Bürgermeisterin Kerstin Pukallus.
Holger Schacht Holger Schacht
Chefdirigent Andreas Schulz und sein Orchester auf der Bühne im Ueckersaal in Torgelow. Die 47 Musiker stammen aus 17 Nat
Chefdirigent Andreas Schulz und sein Orchester auf der Bühne im Ueckersaal in Torgelow. Die 47 Musiker stammen aus 17 Nationen, zumeist aus Europa und Asien. Holger Schacht
Kerstin Pukallus (li.) und Marlies Peeger nahmen Nordkurier-Chef Lutz Schumacher in die Mitte.
Kerstin Pukallus (li.) und Marlies Peeger nahmen Nordkurier-Chef Lutz Schumacher in die Mitte. Holger Schacht
Gewannen ihre Tickets und waren begeistert: Die Nordkurier-Leser Inge Scharping und Rainer Trettin.
Gewannen ihre Tickets und waren begeistert: Die Nordkurier-Leser Inge Scharping und Rainer Trettin. Holger Schacht
Vor und während des Konzertes waren die Musiker in Räumen des Torgelower Bauamtes untergebracht. Hier üben die
Vor und während des Konzertes waren die Musiker in Räumen des Torgelower Bauamtes untergebracht – um auch wie hier zu üben. Holger Schacht
Torgelow.

Standing Ovations und minutenlanger Beifall! Die Musiker der Neuen Philharmonie MV sind bei ihrem Konzert vom Publikum frenetisch wie Popstars gefeiert worden. Erstmals fand die Nordkurier-Konzertreihe „Stadt.Land.Klassik!“ in Torgelow statt, zog die Zuhörer im fast ausverkauften Ueckersaal komplett in ihren Bann. Alle wirkten wie verzaubert. Auch Torgelows Bürgermeisterin Kerstin Pukallus (parteilos) war begeistert: „Wahnsinn! Das Orchester spielt ganz sauber und ein Dirigent, der so was von mitgeht mit seiner Mannschaft, die auf ihn sofort reagiert... Dazu der tolle Klangkörper im Ueckersaal. Alles richtig gemacht, wirklich Wahnsinn!“

Torgelows ehemalige Stadtpräsidentin Marlies Peeger (Linke) blies ins gleiche Horn: „Trotz Pauken und Trompeten – den Solisten hört man immer.“ Sie meinte damit den brillanten Auftritt von Solo-Geiger David Malajev beim Violinkonzert e-Moll, op. 64 von Mendelssohn-Bartholdy.

Kerstin Pukallus und Marlies Peeger waren es, die Torgelow als Tournee-Station für „Stadt. Land. Klassik!“ ins Gespräch brachten. Im vergangenen Jahr gastierten die jungen Musiker um den deutsch-russischen Chefdirigenten Andreas Schulz in der Kirche in Eggesin. Damals sprachen sie Nordkurier-Chef Lutz Schumacher an und fragten ihn: „Ist es nicht möglich, ein solches Konzert auch nach Torgelow zu bekommen?“ Schumacher erinnerte in seiner Konzert-Eröffnungsansprache in Torgelow augenzwinkernd an das Gespräch: „Wir haben entsprechend auftragsgemäß gehandelt.“

Nach diesem Satz gab es den ersten Applaus des Abends. In der Folge übernahm TV-Moderator Juri Tetzlaff die Moderation. Er ist einer der gefragtesten Klassikvermittler Deutschlands, erläuterte dem Publikum die Hintergründe zu den Stücken von Debussy, Mendelssohn-Bartholdy und Tschaikowski. Über dessen Capriccio Italien, op. 45 sagte er: „Tschaikowski war 1879 schwermütig nach Rom gekommen. Umso überraschender ist dieser Gassenhauer voller leichter und spritziger Musik.“

Die Nordkurier-Leser Inge Scharping aus Torgelow und Rainer Trettin aus Ueckermünde waren sich ebenfalls einig: „Der Auftritt des Orchesters ist erste Sahne.“ Rentner Trettin hatte an der Abstimmung über den Wunschtitel zum krönenden Abschluss des Klassik-Knallers teilgenommen und die beiden Tickets gewonnen. „Wir hören sehr gern Klassik, doch die Konzerte sind uns meistens zu teuer. Aber für dieses Konzert hätten wir auch 50 Euro pro Karte bezahlt“, sagt der Ueckermünder.

Chefdirigent Andreas Schulz sieht sein Orchester auf dem richtigen Weg. „Wir haben inzwischen Kontinuität drin. 36 der 47 Musiker gehören zum festen Stamm“, sagte Schulz.

Nordkurier-Chef Schumacher machte deutlich, dass ohne Förderung der Landesregierung „Stadt. Land. Klassik!“ nicht auf die Beine zu stellen wäre. „Das mit der Förderung machen sie richtig, und ich bin ich sehr froh, dass ein Mitglied der Landesregierung heute im Saal ist“, erklärte Schumacher. Vorpommern-Staatssekretär Patrick Dahlemann (SPD) bedankte sich nach dem Konzert bei Schumacher für den „sehr, sehr schönen Abend“. Der Nordkurier-Chef hatte bereits vorher versprochen: „Nach Torgelow kommen wir mit Sicherheit immer wieder.“

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Torgelow

Kommende Events in Torgelow

zur Homepage