„KENFM”

Youtube sperrt Kanal von Ken Jebsen endgültig

„Videos auf dem Kanal KenFM haben gegen unsere Covid-19-Richtlinien verstoßen”, hieß es am Freitag von der Plattform Youtube. Weil es wiederholt Verstöße gab, ist jetzt Schluss.
dpa
Youtube hat den Kanal „KenFM” des Verschwörungserzählers Ken Jebsen endgültig gesperrt.
Youtube hat den Kanal „KenFM” des Verschwörungserzählers Ken Jebsen endgültig gesperrt. Felix Zahn
Berlin ·

Youtube hat den Kanal „KenFM” des Verschwörungserzählers Ken Jebsen endgültig gesperrt. „Videos auf dem Kanal KenFM haben gegen unsere Covid-19-Richtlinien verstoßen”, teilte ein Sprecher des Google-Videoservices am Freitag mit. Zum dritten Mal seien Community-Richtlinien missachtet worden. Nach den Regeln von Youtube werde ein Kanal dauerhaft gelöscht, wenn innerhalb von 90 Tagen dreimal gegen diese Richtlinien verstoßen wird. Der Dienst hatte im Mai 2020 dafür gesorgt, dass Jebsen kein Geld via Youtube durch Werbeeinblendungen verdienen kann. Schon im November war der Zugang zu Jebsens Videos zeitweise gesperrt.

Mehr lesen: Verschwörungsanhänger droht Landesregierung

In der neurechten Szene ist der 2011 vom RBB entlassene Journalist Jebsen eine prominente Figur. In seinen Videos behauptet er unter anderem, der Microsoft-Mitgründer Bill Gates denke darüber nach, Menschen im Rahmen von Impfungen gezielt zu sterilisieren. Faktenchecker haben viele von den Aussagen in Jebsens Beiträgen bereits komplett oder teilweise widerlegt.

Jebsen verbreitete auch zu den Anschlägen von 11. September 2001 in den USA eine Verschwörungstheorie. In seiner ehemaligen RBB-Sendung „KenFM” behauptete er, die Terroranschläge seien von den Amerikanern selbst inszeniert worden.

Youtube hatte im vergangenen Jahr bereits mehrere rechtsextreme Kanäle gesperrt, darunter auch drei Kanäle der Identitären Bewegung (IB). Blockiert wurde dabei auch der Kanal des österreichischen Aktivisten Martin Sellner.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Berlin

zur Homepage

Kommentare (24)

Man lebt in Freiheit, wenn selbst der größte Spinner seinen Senf frei verbreiten kann. Das ist Zensur.

Zensur wäre staatlich.
Youtube ist kommerziell ausgerichtet und einfach konsequent im Geschäftsgebaren.

Den kommentierten Kommentar als falsch zu bezeichnen ist falsch. Da laut Duden-Definition Zensur nicht nur vom Staat verübt werden kann, haben wir es hier eindeutig mit Zensur zu tun.

darf jeder Spinner frei verbreiten wenn er dafür auch Beweise hat. Besteht der Senf nur aus Lügen dann darf auch zensiert werden.

Jeder sollte selber Denken. Wenn jemand Lügen verbreitet, kann sich jeder selber eine Meinung bilden und sagen, was für ein Spinner. Das ist Freiheit. Selber Denken macht schlau.

Wenn nur eine offizielle Wahrheit erlaubt ist, dann sind wir in einer Diktatur angekommen. Dei Unetrdrückung unliebsamer Meinungen, egal ob durch den Staat oder durch andere Monopole, ist immer Zensur. Für die Zensur bedarf es nicht immer des Politoffziers, es gibt auch vorauseilende Zensur.

endlich wurde der gesperrt.
wenn man bedenkt, dass der sich rund 20 Jahre an Rundfunkgebühren satt gefressen hat und sich davon wohl auch seine rechtsextremen Spinnereien finanziert hat, wird mir schlecht. Die ganzen Rundfunkgebühren, die der gekostet hat, sollte man wieder einkassieren.
Ken Jebsen ist einfach nur abartig widerlich und gefährlich rechtsterroristisch.

...du bist echt der Knaller...der Typ hat vielleicht einen an der Murmel und viel Fantasie...aber einen Menschen mit iranischen Wurzeln als Rechtsterroristen zu betiteln, nur weil er nicht dem eigenen vorgekautem Weltbild entspricht ist schon selten dumm...

selten dumm sind solche Verharmloser wie du. Jebsen hat nicht nur einen an der Murmel, sondern ist rechtsradikal.

Es spielt keine Rolle ob jemand dumm ist, jeder darf seine meineung frei Äussern, das nennt sich Meinungsfreiheit.

GG Artikel 5

(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

Wenn der rechtsradikal ist, bist du mindestens linksradikal mit Tendenz zum Extremisten...

wie er im Buche steht.
Es gibt dann auch Grenzen, an denen die MEINUNGSFREIHEIT endet. Z.B. wenn man nur noch Lügen und VerschwörungsTHEORIEN verbreitet...

Ja es gibt Grenzen der Meinungsfreiheit, Verschwörungstheriens sind durch das GG gedeckt:

Artikel 5, Absatz 2 GG
(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

Hier handelt es sich sich Zweifelsfrei um Zensur.

In Österreich wurden sämtliche Anklagepunkte gegen die IB, Martin Sellner und seiner Lebensgefährtin fallen gelassen. Es wurde bestätigt, daß an den Anschuldigungen, die die Staatsanwaltschaft herbeiphantasiert hat, nichts dran ist. Leider wird er von den Medien nicht rehabilitiert, weder in AT noch bei uns. Das Urteil wurde einfach verschwiegen, auch das ist eine Form der Lüge.
Was die Löschung irgendwelcher Kanäle, Blogs oder auch Mitgliedschaften in den Social Medien betrifft, bin ich gegen jegliche Zensur.

indem er Volksverhetzung betreibt, gehört bestraft. Was YouTube oder andere asozialen Medien machen, ist deren Privatsache. Eine Zeitung muss auch nicht jede Anzeige drucken.

Sie unterliegen einem Irrtum! Die Social Medien werden unter Androhung hoher Geldstrafen von z.B. unserer Regierung gezwungen solche kritischen Blogs, Kanäle, ja selbst einfache Kommentare zu löschen. Sie können heute schon wegen eines unbedachten Like an unbedachter Stelle in das Visier unserer "Staatsschützer" geraten. Lesen sie sich mal das Netzwerkdurchsetzungsgesetz durch. Das ist die totale Zensur und nichts anderes und hat mit Privat gar nichts zu tun.

Youtube hat Hausrecht und kann selbst bestimmen wer dort Videos verbreiten darf.
Und Ken Jebsen verbreitet auf widerlichste Weise Judenhass. Und sowas gehört nicht nur gesperrt sondern auch strafverfolgt.
Da könnt ihr aus dem rechtsextremen Lager noch so laut Zensur schreien. Das ist es nämlich was ihr wollt, Zensur in eurem Sinne.
Aber was soll man sich mit den ganzen gescheiterten Existenzen vom rechten Rand abmühen. Die suchen für ihr eigenes Versagen die Schuld grundsätzlich immer bei anderen.

Jeder, aber Jeder darf seine Senf abgeben solange er damit nicht gegen das GG verstösst. Meinungfreiheit ist eines der höchsten Güter. Ein Abschaffung der Meinungsfreiheit, durch Zensur, ist nicht hinnehmbar.

GG Artikel 5

(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

(3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

Ken Jebsen äußert sich in schöner Regelmäßigkeit antisemitisch. das ist auch nicht mehr vom Grundgesetz gedeckt.
https://www.belltower.news/kenfm-ken-jebsen-der-gefaehrliche-querfront-demagoge-99419/

Wenn jemand antisemitische Meinungen vertritt, dann ist das sein Problem und Meinungsfreiheit. Es ist egal welch' Meinung jemand hat, es ist wichtig, dass er sie äussern darf. Alles andere wäre Zensur. Wenn jemand komisch Sachen erzählt, soll er das dürfen und es ist uns, Inen und mir, sich eine eigene Meinung zu bilden. Wewr nach Zensur ruft denkt nicht mehr selbst. Sourcen sie Ihr Denken nicht aus, nie!

wurde auch schon die Leugnung des Holocaust vorgeworfen. Antisemitische Aussagen sind nicht von unserem Grundgesetz gedeckt, auch wenn der Begriff dort (noch) nicht explizit verwendet wird.
Es bleibt der Fakt, dass "Youtube" Ken Jebsen aussperren darf. Zensur ist es nicht, da er seinen Unsinn auf anderen Portalen im Internet verbreiten darf.
Seinen Preis von 2020, das "Goldene Brett vorm Kopf" hat er sich redlich verdient - den kann ihm keiner nehmen...

Abgesehen davon, daß ich von Ken Jebsen nur soviel weiß, daß ich weiß, daß ich von ihm nicht mehr wissen möchte, sehe ich im Sperren durch Youtube auch keine Zensur.
Es steht ihm doch frei, seine Meinung anderorts zu verkünden.
Das YT sich das Recht rausnimmt KJ zu sperren ist doch nachvollziehbar. Es ist ja einfach ein sehr imageschädigendes Verhalten.
Abgesehen davon, wurde er ja nun mal auch angemahnt. Verstößt er weiterhin gehen die Nutzungsbedingungen, hat er halt Pech gehabt.
Und wer sich auf Meinungsfreiheit beruft, sollte aber auch mit echte, harten Zahlen hantieren. Die g Fantasiezahlen des KJ wurden schon mehrfach und vollumfänglich widerlegt.
Und selbstverständlich kann ein Mensch iranischer Herkunft rechtsextrem sein. Das können auch Chinese, Ghanaer oder Mexikaner sein. Ist leider grenzenlos...

die stichhaltigen Belege, daß Jebsen rechtsextrem und antisemitisch ist? Wo bitte sind die Quellen?

Sie würden es eh nicht verstehen. 🤷🏼‍♂️

rechtsextrem, rassistisch und antisemitisch ist, muss man ihm nur zuhören und den Verstand einschalten. Fällt manchen offenbar schwer.