StartseiteKultur„The Wire“-Star Lance Reddick mit 60 Jahren gestorben

Schauspieler

„The Wire“-Star Lance Reddick mit 60 Jahren gestorben

New York / Lesedauer: 1 min

Lance Reddick wurde für seine Rolle als Polizist in der Drama–Serie „The Wire“ bekannt. Ab Ende März ist er in einem neuen Kinofilm zu sehen. Doch mit 60 Jahren ist er nun gestorben.
Veröffentlicht:17.03.2023, 22:24

Artikel teilen:

US–Schauspieler und „The Wire“-Polizist Lance Reddick ist tot. Er starb nach Angaben seines Managements am Freitag im Alter von 60 Jahren, wie mehrere US–Medien übereinstimmend meldeten. Eine genaue Ursache für den plötzlichen Tod wurde zunächst nicht genannt. Reddick begann seine Schauspielkarriere in den 90er Jahren mit Auftritten unter anderem in der Show „The West Wing“.

Weltweite Aufmerksamkeit aber bekam er mit einer Rolle als Polizist in seiner Geburtsstadt Baltimore (Maryland): Als Lieutenant Cedric Daniels in der bahnbrechenden Drama–Serie „The Wire“ leitete Reddick ab 2002 eine Untersuchungseinheit im Bereich der organisierten Kriminalität. In dieser Rolle zeigte Reddick seine starke schauspielerische Präsenz mit einem Charakter, der an sich eher zurückhaltend, streng professionell und ein wenig spröde war.

Reddick trat in vielen bekannten TV–Serien und auch Filmen auf — darunter zuletzt „Godzilla vs. Kong“ oder die Shows „Bosch“, „Lost“ und „Fringe“. Er drehte bis kurz vor seinem Tod: In den kommenden Tagen soll in Deutschland der Actionfilm „John Wick: Kapitel 4“ anlaufen, in dem Reddick die Rolle des „Charon“ spielt, einem Concierge in einem New Yorker Hotel.