StartseiteKulturTim Burton: Fortsetzung von „Beetlejuice“ ist abgedreht

Kino

Tim Burton: Fortsetzung von „Beetlejuice“ ist abgedreht

Los Angeles / Lesedauer: 1 min

Vor 35 Jahren gelang US-Regisseur Tim Burton mit „Beetlejuice“ ein Überraschungs-Hit. Nun soll eine Fortsetzung mit Starbesetzung kommen. Die Dreharbeiten sind im Kasten.
Veröffentlicht:02.12.2023, 09:43

Artikel teilen:

Die lange geplante „Beetlejuice“-Fortsetzung ist im Kasten. Er habe gerade die Dreharbeiten beendet, teilte US-Regisseur Tim Burton (65, „Batman“, „Alice in Wonderland») auf Instagram mit. In dem Post dankte er allen Beteiligten. Durch den Schauspieler-Streik in den USA waren viele Filmproduktionen vorübergehend eingestellt worden. Kürzlich wurde der Ausstand beigelegt, seitdem kamen Dreharbeiten wieder ins Rollen.

36 Jahre nach dem Überraschungs-Hit „Beetlejuice“ (1988) soll der Nachfolger nächstes Jahr im September ins Kino kommen. Michael Keaton, Winona Ryder und Catherine O'Hara sind wieder mit an Bord. Neu hinzu kommen Willem Dafoe, Jenna Ortega, Monica Bellucci und Justin Theroux.

Die Original-Horrorkomödie drehte sich um ein gestorbenes Ehepaar (gespielt von Alec Baldwin und Geena Davis), das in seiner Villa verweilen möchte. Sie heuern den durchgedrehten Poltergeist Beetlejuice (Keaton) an, um die neu eingezogenen Hausbewohner (Ryder als Teenager-Tochter) zu vergraulen.

Beim Drehstart im Juni erzählte Keaton (72) der Filmseite „Empire Online“, es sei „so verdammt lustig“, am Set zu improvisieren und Sachen zu erfinden. So viel Spaß bei der Arbeit habe er lange nicht mehr gehabt.