StartseiteKulturZDF wird 60: Retro–Shows und die Programmansage kehrt zurück

TV–Geschichte

ZDF wird 60: Retro–Shows und die Programmansage kehrt zurück

Mainz / Lesedauer: 2 min

Am 1. April 1963 ging das ZDF erstmals auf Sendung. Zum 60. Geburtstag soll das mit einem reichhaltigen Retro–Programm gewürdigt werden.
Veröffentlicht:17.03.2023, 13:36

Artikel teilen:

„Die Show der Shows“ — und Programmansager wie früher: Das ZDF feiert seinen 60. Geburtstag mit einem Event–Programm, wie der Mainzer Sender am Freitag bekanntgab. Im Zentrum steht die schon angekündigte „Show der Shows“ am Samstag, 1. April: Dort werden ab 20.15 Uhr fünf ZDF–Klassiker vereint — „Der große Preis“, „Dalli, Dalli“, „1, 2 oder 3“, die „ZDF–Hitparade“ und „Wetten, dass..?“. Wer moderiert, soll dem Sender zufolge bis zum Schluss geheim bleiben. Neben Kommentator Johannes B. Kerner und Überraschungsgästen sind als Kandidaten etwa Oliver Welke, Dunja Hayali, Giovanni Zarrella, Katrin Müller–Hohenstein, Horst Lichter und Andrea Kiewel dabei.

Nostalgisch wird es vom 26. März bis 1. April jeweils gegen 20.14 Uhr — in dieser Zeit kehrt die Programmansage zurück. Sieben ZDF–Köpfe, darunter Jan Böhmermann, Rudi Cerne und Martina Hill, stimmen die Zuschauerinnen und Zuschauer individuell auf den Fernsehabend ein.

Außerdem setzen sich viele ZDF–Formate mit dem Jubiläum auseinander, beleuchten entweder die Zukunft oder setzen auf Retro–Momente. Das „ZDF–Morgenmagazin“ etwa stellt sich am Mittwoch, 22. März, ab 5.30 Uhr Fragen zum Fernsehen der Zukunft. In „ZDFzeit: Loriot, Otto & Co — 60 Jahre TV–Comedy“ blickt der Sender am 28. März (20.15 Uhr) auf lustige Momente der ZDF–Geschichte. In der Trödel–Show „Bares für Rares“ nimmt Horst Lichter am 31. März (15.05 Uhr) Objekte der Sendergeschichte unter die Lupe.

Das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) ging am 1. April 1963 auf Sendung.