Unsere Themenseiten

:

Zum Sehen, Fühlen, Liebhaben

Katrin Karsch und Michael Schuckmann sind das Zollhaus.
Katrin Karsch und Michael Schuckmann sind das Zollhaus.
Susanne Schulz

Bester Dienstleister. Das ist ein dickes Lob. Darüber haben sich Katrin Karsch und Michael Schuckmann riesig gefreut.

Dieser Titel wurde ihnen zuteil bei der Lokalfuchs-Aktion der Nordkurier Mediengruppe und von Ostseewelle HITRADIO Mecklenburg-Vorpommern für ihr Geschäft Zollhaus Laden & Cafe am Treptower Tor von Neubrandenburg. „Kunden haben uns beglückwünscht und mit Blumen gratuliert“, erzählt Katrin Karsch ganz begeistert.

Ja, Begeisterung, Herzlichkeit und Hingabe – das ist es, was dieses Zollhaus ausmacht. Ein Hauch von „Bullerbü“ weht dort hindurch. Dekoratives in skandinavischem Design, Kleider und Spielzeug wie gemacht für Hauptcharaktere in Astrid-Lindgren-Geschichten findet man darin. Biegt man um die Ecke zum Tresen, offenbart sich ein gemütliches Café mit kleiner Galerie – tja, oder das Wohnzimmer von Katrin Karsch und Michael Schuckmann, wie man’s nimmt. „Bei uns zu Hause sieht es genauso aus“, erzählt Katrin Karsch. Einige der Plüschtiere etwa, die es im Zollhaus zu kaufen gibt, habe sie selbst schon gehabt, lange bevor die Kinder da waren. Die große Tochter geht jetzt in die fünfte Klasse. Ladeninhaberin ist sie seit vier Jahren.

Erfolgsrezept durch eigene Freude

Sie und ihr Mann Michael haben sich 2011 mit dem Zollhaus Café & Laden ihren Traum vom eigenen Geschäft verwirklicht. Kein Shop im virtuellen Netz. Ein Laden, analog, aus Fachwerk und Backstein, bespickt mit Dingen zum Sehen, Fühlen, Liebhaben. „Ich selbst kauf auch nicht gern online“, sagt Katrin Karsch.

Der Erfolg vom Zollhaus fußt auch darauf, dass die Inhaber nicht einzig nach einer Marktlücke gesucht haben, womit man Geld verdienen kann. Vielmehr noch haben sie ihr Konzept darauf ausgerichtetet, was ihnen Spaß bereitet, und auch darauf, womit sie sich auskennen. Denn beide sind vom Fach. Katrin Karsch kommt aus dem Textileinzelhandel und Michael Schuckmann aus der Gastronomie. Sie kennt sich aus mit schönen Dingen, er liebt es zu backen und zu kochen. Käsekuchen und vegetarische Gerichte sind seine Spezialität.

Leckeres Essen kommt gut an

Ein richtig gutes Team also, beide Neubrandenburger Kinder übrigens. Anfangs seien sie noch etwas skeptisch gewesen, ob der eigene Geschmack auch bei übrigen Neubrandenburgern ausreichend ankomme. „Ich hatte mir wirklich Gedanken gemacht, wie wir wohl unsere Kunden finden werden“, schaut die Zollhausfrau zurück, „letztendlich haben sie uns gefunden.“

Begeistert, herzlich, hingebungsvoll – das geht nur mit Spaß an der Arbeit. Und diese werde stets aufs Neue befeuert, vor allem durch oftmals ungefragtes Feedback: wie lecker das Essen gewesen sei, wie wohl man sich im Zollhaus gefühlt habe.

„Wir haben noch viele Ideen“, sagt Michael Schuckmann. Ideen, um den Laden noch ein wenig schöner zu machen und damit auch Neubrandenburg. Was für ein Lokalfuchs!