:

Kampfsportler treten auf Rügen an

Für Fabian Usczeck geht es bei den Formlauf-Landesmeisterschaften um eine Medaille.  
Für Fabian Usczeck geht es bei den Formlauf-Landesmeisterschaften um eine Medaille.  
Stefan Justa

Der Anklamer Budosportverein hat in diesem Jahr noch einiges zu bieten.

Gleich auf zwei Wettkampf-B ühnen stellen an diesem Wochenende die Taekwondo-Kampfsportler des Anklamer Budo-Vereins ihr Können unter Beweis. Während Betty Ohnesorge und Fabian Usczeck am Samstag bei den Formlauf-Landesmeisterschaften in Bergen an den Start gehen, nehmen knapp 30 ihrer Vereinskameraden am Panda-Pokal in Berlin teil.

„Wenn bei den Landesmeisterschaften jemand von uns Titelchancen hat, dann sind es Betty und Fabian. Sie zählen im Poomse-Bereich zweifellos zu den Besten unseres Vereins“, sagt die stellvertretende Anklamer Vereinsvorsitzende Christine Jeske.

Einfach wird es für das Duo aus der Peenestadt allerdings nicht, in Bergen eine Medaille zu holen. „Die Konkurrenz ist stark“, sagt die Verantwortliche.

Auf viele gute Ergebnisse hoffen die Taekwondo-Asse aus Vorpommern auch beim Panda-Pokal in Berlin. Für sie ist es der letzte große Wettkampf in diesem Jahr. Dennoch wartet auf die Aktiven vom Budo-Verein am7. Dezember noch ein weiteres Highlight.

Bereits zum 18. Mal richten sie an diesem Tag das Nikolaus-Breitensporttreffen aus. In jeweils 45-minütigen Trainingseinheiten werden die Teilnehmer dann viel Neues erfahren. So haben die Organisatoren erstmals TaeBo, Akrobatik und Selbstbehauptungs-Einheiten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Angebot. Neben Taekwondo stehen dann zudem Selbstverteidigung, Judo und spezielle Kindereinheiten auf dem Programm.