:

VFC-Kinder im Pokal auf Torejagd

Luca Alburg (links) gewann mit den Anklamer F-Junioren das Kreispokal-Achtelfinale gegen Pasewalk.
Luca Alburg (links) gewann mit den Anklamer F-Junioren das Kreispokal-Achtelfinale gegen Pasewalk.
Stefan Justa

Erfolgreich haben einige Nachwuchs-Fußballteams des VFC Anklam in den Kreispokalspielen abgeschnitten.

Die A-Junioren des VFC Anklam können auch nach dem vierten Landesliga-Spieltag eine makellose Bilanz vorweisen. Auch ohne ihren gesperrten Leistungsträger Alexander Schadofske gelang ihnen ein 5:0-Heimsieg gegen Blau-Weiß Greifswald.

Durch ein Eigentor der Gäste und Treffer von Mohammad Rafii (2), Tim Cieslak (1) und Felix Gutt (1) setzten sich die Schützlinge des Trainergespanns Holger Möller/Klaus Rosenow mühelos durch.

Die B-Junioren des VFC machten beim SV Traktor Pentz ebenfalls ihren vierten Saisonerfolg perfekt. Espen Albrecht (2) und Mohammad Shaffi sorgten für den 3:0-Sieg. Dagegen mussten sich die C-Junioren im eigenen Stadion gegen Waren trotz zwei Toren von Vivien Schönherr mit einem 2:2 begnügen.Auch das Heimspiel der D1-Jugend gegen Waren endete remis. Niklas Warnke erzielte das Anklamer Tor.

Unterdessen ist der Anklamer F-Jugend souverän der Einzug ins Kreispokal-Viertelfinale geglückt. Auf eigenem Rasen bezwangen sie den Pasewalker FV mit 7:2. Bereits zur Pause führte die Mannschaft von Trainer Hans-Ullrich Rehfeldt mit 2:1. Als dreifacher Torschütze konnte sich Max Wesener feiern lassen. Für die weiteren Treffer sorgten Luca Alburg (2), Marius Sellin (1) und Jonah Chudzicki (1).

Nichts anbrennen ließen im Achtelfinale auch die E1-Junioren des VFC. Sie bezwangen die SG Weitenhagen/Greifswalder SV mit 9:0. Gleich sechs Treffer steuerte Leonardo Walter bei. Raffael Boettcher, Jan-Patrik Bruhns und Marvin Gladrow waren jeweils einmal erfolgreich. Dagegen hatten die D2-Junioren im Pokal gegen Kröslin/Lubmin mit 0:8 das Nachsehen.