:

VFC-Knirpse überzeugen beim heimischen Budenzauber

Louis Lietze (rechts) belegte mit seinen Anklamer D-Junioren hinter Friedland den zweiten Platz.  
Louis Lietze (rechts) belegte mit seinen Anklamer D-Junioren hinter Friedland den zweiten Platz.  
Stefan Justa

Alle vier Anklamer Nachwuchs-Teams landen beim GWA-Cup im Volkshaus auf dem Podium.

Das Landesliga-Team der Anklamer C-Jugend scheint für die anstehende Landesmeisterschafts-Vorrunde in Wolgast gut gerüstet zu sein. Beim GWA-Cup im heimischen Volkshaus wurde der VFC vor den Nachwuchs-Fußballern von Pogon Stettin Turniersieger.

In eigener Halle ließen die Anklamer Talente nichts anbrennen und feierten in ihren vier Spielen gegen Stettin (2:0), Anklam II (3:1), Rollwitz (2:0) und Lassan (4:1) vier Siege. Die Treffer erzielten Philipp Sorgatz (4), Dennis Reinke (3), John-Philipp Bruhns (2), Tom Herrmann (1) und Lucas Last (1). Das zweite VFC-Team schaffte mit 5:6 Toren und sechs Punkten als Dritter ebenfalls den Sprung aufs Podium. Die Reserve punktete gegen Rollwitz (2:0) und Lassan (1:0). Lea Krüger, Till Venz, Erik Kell, Raufi Rasched und Fiedje Tomaszewski trugen sich jeweils einmal in die Torschützenliste ein. Der SV Rollwitz und VSV Lassan folgten auf den Plätzen vier und fünf. Bester Torschütze des Turniers war VFC-Kicker Philipp Sorgatz mit vier Treffern.

Endstand C-Junioren: 1. Anklam I (11:2 Tore, 12 Punkte), 2. Pogon Stettin (8:6, 7), 3. Anklam II (5:6, 6), 4. SV Rollwitz (3:6, 4), 5. VSV Lassan (2:9, 0).

Den Turniersieg beim GWA-Cup der D-Junioren haben unterdessen die Talente des TSV Friedland perfekt gemacht. Sie verwiesen die beiden VFC-Teams auf die Plätze zwei und drei. Nach einem torlosen Unentschieden zum Auftakt im vereinsinternen Duell der beiden Anklamer Mannschaften verlor der VFC gegen Friedland mit 0:1. Anschließend gelangen den Schützlingen von Trainer Rainer Lehnhoff durch Tore von Dennis Wolf (3), Betty Ohnesorge (1), Franz Riske (1) und Niklas Warnke (1) aber Siege gegen Stettin (1:0), Pommern Greifswald (5:0) und Stettin II (1:0). Dem zweiten VFC-Team, das mit Tom Kietzmann den besten Torhüter des Turnier stellte, genügte unterdessen ein Sieg gegen Pommern Greifswald (3:1) und drei torlose Unentschieden, um Dritter zu werden. Danny Goniwiecha, Vincent Schönherr und Denny Liekfeldt trafen für die Reserve.

Endstand D-Junioren: 1. TSV Friedland (11:2 Tore, 15 Punkte), 2. Anklam (7:1, 10), 3. VFC Anklam II (3:4, 6), 4. Pogon Stettin (4:5, 5), 5. Pogon Stettin II (3:5, 4), 6. Pommern Greifswald (3:14, 1)