:

Heftige Klatsche für Einheit Demmin

Stavenhagen überrannte Demmin. Hier lässt Marvin Lüthke Demmins Torwart Rinaldo Lestmann keine Abwehrchance.
Stavenhagen überrannte Demmin. Hier lässt Marvin Lüthke Demmins Torwart Rinaldo Lestmann keine Abwehrchance.
Kati Rockenschuh-Ofcsarik

So ein Spiel hatte wohl niemand auf der Rechnung: Gegen MV-Liga-Spitzenreiter Stavenhagener SV ging der SV Einheit Demmin sang- und klanglos unter.

Jubelschreie auf der einen, Betroffenheit und Entsetzen auf der anderen Seite: Die MV-Liga-Paarung zwischen dem Stavenhagener SV und dem SV Einheit Demmin setzte Emotionen aller Art frei. Während sich die Gastgeber nach dem sensationellen 32:17-(17:9)-Erfolg feiern ließen, herrschte auf der Demminer Seite Sprachlosigkeit ob der indiskutablen Leistung. Mit diesem Ergebnis hatte niemand gerechnet. Immerhin fand Einheit-Trainer Peter Ritzrau doch noch ein paar Worte zum desolaten Auftritt seiner Mannschaft: "Ich bin maßlos enttäuscht über meine Mannschaft. Uns fehlte es an Geschlossenheit. Zudem haben wir uns gravierende Fehler in der Abwehr geleistet und den Gegner buchstäblich zum Torwurf eingeladen. Stavenhagen war heute ganz klar besser. Respekt!"

Von Beginn an ließ das SSV-Team von Coach Jörg Dombdera in der heimischen Halle nichts anbrennen und knüpfte nach der Pause nahtlos an die Erfolge der ersten Halbzeit an.