:

Pokal-Kracher in Gnoien

In der vergangenen Landespokalsaison kam für die Gnoiener gegen den FC Hansa Rostock das Aus. Hier im Duell: Rostocks Tommy Grupe (l.) gegen Gnoiens.
In der vergangenen Landespokalsaison kam für die Gnoiener gegen den FC Hansa Rostock das Aus. Hier im Duell: Rostocks Tommy Grupe (l.) gegen Gnoiens.
Andy Bünning

In Gnoien steigt am Sonnabend der nächste Kracher im Fußball-Landespokal: Der Gnoiener SV 24 empfängt dabei die Oberliga-Mannschaft des 1.FC Neubrandenburg.

Anstoß in der 2. Runde gegen die Mannschaft von Trainer Jürgen Bogs im Stadion An der Windmühle ist um 14 Uhr. Logisch sind die Gastgeber klarer Außenseiter, aber man wird dem Gegner nichts schenken und hoffentlich eine Menge abverlangen. „Die Jungs werden sich zerreißen“, lautet die Ansage des Vorsitzender Ottmar Schug.

Beide Teams hatten in der Meisterschaft am vergangenen Wochenende Erfolgserlebnisse zu verzeichnen und wollen auf dieser Woge weiter reiten. Die Gnoiener werden dabei aber auf ihren verletzten Kapitän Marco Balz verzichten müssen. Doch alle Gnoiener Spieler brennen auf diesen interessanten Vergleich und werden versuchen, dem großen Favoriten ein Bein zu stellen.