:

Die „Traumtänzer“ stellen Bürgermeister ins Tor

So sieht die Siegermannschaft des ersten Warener Fun-Turnieres aus: Das Team II der ersten Männermannschaft des SV Waren 09.
             
So sieht die Siegermannschaft des ersten Warener Fun-Turnieres aus: Das Team II der ersten Männermannschaft des SV Waren 09.  
Jens-Uwe Wegner

Beim ersten Fun-Turnier des SV Waren 09 kämpfen zehn Mannschaften um den ersten Platz.

Das erste interne Fun-Fußballturnier des SV Waren 09 wird garantiert nicht das letzte gewesen sein. Da waren sich das Organisationsteam und die zehn Mannschaften am Ende einig, denn mit soviel Resonanz auf dem Hallenparkett und auf der Tribüne hatten wohl bei der Premiere die wenigsten gerechnet.

Der Spaß stand im Vordergrund, das war schon an den Namen der Teams zu merken: So waren die „Traumtänzer“ dabei, bei dem kein Geringerer als Warens neuer Bürgermeister Norbert Möller den Kasten hütete. Eine Traditionsmannschaft, das Team der "Alten Herren" und eine Fan-Mannschaft versuchten, den zwei Teams der ersten Männermannschaft oder der zweiten Garnitur Paroli zu bieten. Das Team der Trainer hatte da sogar einen klasse Einfall: Weil es sich wie sein Gegner, Team II, bereits für das Halbfinale qualifiziert hatte, ließ es seine Schützlinge (E-Junioren) als Joker stürmen, die auch für ordentlich Wirbel auf dem Parkett sorgten. Für ein Achtungszeichen sorgten die B-Juniorenfußballer, die sich wirklich achtbar schlugen und mit ihrem Spielwitz zu begeistern wussten. Auch die Frauenmannschaft zeigte, dass sie zu Recht in der Fußball-Verbandsliga spielt.

Das 09-Vorstandsmitglied Norbert Conrad fungierte übrigens als souveräner Schiedsrichter wie ein ganz alter Hase. Im Finale standen sich standesgemäß Team I und Team II der ersten Männermannschaft gegenüber. Erst ein Neunmeterschießen entschied die Partie zugunsten von Team II. Über den Namen des entscheidenden „Fehlschützen“ vom Team I soll hier ausnahmsweise der Mantel des Schweigens gehüllt werden.