:

Klatsche für das Müritz-Team

Ratlos nach zwei Niederlagen in Folge und mit Personalnot vor dem nächsten Spiel: Das Warener Trainergespann Jens Dowe und Holger Huhs (von links).
Ratlos nach zwei Niederlagen in Folge und mit Personalnot vor dem nächsten Spiel: Das Warener Trainergespann Jens Dowe und Holger Huhs (von links).
Jens-Uwe Wegner

Der Fußball-Oberligist SV Waren 09 kam am Sonntag in Altlüdersdorfso richtig unter die Räder. Der Malchower SV 90 gewann gegen Berlin-Lichtenberg.

Das Auswärtsspiel des SV Waren 09 in der Fußball-Oberliga beim SV Altlüdersdorf ging am Sonntag in die Hose. Mit 0:4 (0:1) unterlag das Team von Trainer Jens Dowe den Randberlinern.

„Aufgrund der zweiten Halbzeit war der Sieg für Altlüdersdorf verdient. Zwar hätte Täge kurz nach Beginn der zweiten Hälfte den Ausgleich erzielen können, dann wäre die Partie vielleicht anders gelaufen. Der Keeper hat aber großartig reagiert, und dann hat sich Altlüdersdorf freigespielt“, sagte Jens Dowe, der Chef-Coach des SV Waren 09.

Die Personalnot des SV Waren war auch in Altlüdersdorf wieder groß. „Stefan Geers hat es versucht, aber es ging nicht, und er musste nach 17 Minuten wieder raus. So hatten dann unsere 18-jährigen Youngster Ole Wagenknecht und Max Appel die Gelegenheit zum Einsatz. Dann hat Toni Lübke auch noch die 5. Gelbe Karte gesehen, es wird also auch in den nächsten Spielen nicht besser“, sagte ein etwas ratlos wirkender Chef-Trainer.

Der Malchower SV 90 hatte am Tag zuvor sein Oberliga-Fußballspiel gegen den SV Lichtenberg 47 mit 2:1 gewonnen. Evangelos Skraparas (23.) und Gordon Grotkopp (51.) sorgten für die Führung, bevor der Gast in der zweiten Halbzeit zum 2:1-Anschlusstreffer kam.