:

Malchower Wölfe nun ganz in Gelb

Die Eishockeyspieler des Malchower SV 90 sind nun auch in der Kleidungswahl variabel, wenn auch der Gegner einmal schwarz tragen will.

Die Malchower Wölfe mit Andre Zimmermann, Betreuer Heinz Wiese und Betreuer Martin Nofz (hinten von links) sowie Betreuer Kay Dahnke (hinten rechts).  
Jens-Uwe Wegner Die Malchower Wölfe mit Andre Zimmermann, Betreuer Heinz Wiese und Betreuer Martin Nofz (hinten von links) sowie Betreuer Kay Dahnke (hinten rechts).  

Am Sonntag mussten sich die treuen Fans der Malchower Wölfe, das sind die Eishockeyspieler des Malchower SV 90, erst einmal an ein neues Outfit ihrer Mannschaft gewöhnen. Statt wie sonst in schwarzer Kluft liefen die Puckjäger aus der Inselstadt beim Spiel in der Eishockey-Ostseeliga gegen die Blizzards Neubrandenburg nämlich in gelber Spielkleidung auf.

„Wir haben bei Auswärsspielen oft Probleme, wenn auch die Heimmannschaft in schwarz spielen möchte. Dann mussten wir bisher provisieren“, sagte Kay Dahnke, der gemeinsam mit den Betreuern Martin Nofz und Heinz Wiese dem Team den Rücken freihält. Der beliebte Heinz Wiese ist sogar von Anfang an als Betreuer dabei und in der Eishalle nicht mehr wegzudenken.

Die neue gelbe Spielkleidung wurde von Gerhard Schmoldt gesponsort, der in Malchow den Montage-und Hausmeisterservice Schmoldt betreibt. Wie er unterstützen auch André Burmeister von der 1a-Handelsagentur, der Büroservice Roez und andere Förderer das erfolgreiche Eishockeyteam. Das lief am Sonntag gegen die Blizzards Neubrandenburg in folgender Besetzung auf: Willi Kühn und Ricco Meyer im Tor und mit Mannschaftskapitän und Spielertrainer Robin Kühn.

Weiterhin jagten dem Puck hinterher: Stefan Rentz, Steffen Tschierschke, Robert Benz, Joachim Stein, Sebastian Wöhlke, Hannes Zimmermann, Peter Braun, Max Braun, Marc Kantowski, Tilo Behrens und Florian Dangschat.

Am 19. Januar kommt es in der Eishockey-Ostseeliga übrigens wieder zum großen Müritz-Derby zwischen den Malchower Wölfen und dem Erzrivalen, die Wikinger vom MSV Beinhart Klink in der Malchower Eishalle. Das Spiel beginnt am 19. Januar dann um 18.30 Uhr. Bisher haben die Wölfe gegen die Wikinger in der Ostseeliga zwei Derbys gewonnen (12:0 im Oktober, 7:3 im November).