FUßBALL

FCN-Elf gelingt die Revanche

Die Verbandsliga-Fußballer des 1. FC Neubrandenburg 04 ließen sich kein zweites Mal von Aufsteiger Penzliner SV überraschen. Kurz vor Schluss wurde das Derby für einige Minuten unterbrochen.
Die Neubrandenburger Fußballer bezwangen den kecken Verbandsliga-Aufsteiger Penzliner SV. Foto: Roland Gutsch
Die Neubrandenburger Fußballer bezwangen den kecken Verbandsliga-Aufsteiger Penzliner SV. Foto: Roland Gutsch Roland Gutsch
Neubrandenburg.

Neubrandenburg. Die Verbandsliga-Fußballer vom 1. FC Neubrandenburg 04 haben am Samstag daheim mit 3:1 (3:1) das Derby gegen den Penzliner SV gewonnen und sich damit bei dem Außenseiter für die Hinspiel-Niederlage revanchiert. Im letzten Spiel vor der Winterpause avancierte FCN-Routinier Christoph Fischer vor 374 Zuschauern zum Mann des Tages: Der 33-Jährige besorgte per Kopf den Führungstreffer (12. Minute), bereitete das zweite Tor seiner Mannschaft vor (31./Burmeister) und verwandelte zudem einen Foulelfmeter (44.). Zwischenzeitlich hatte Aufsteiger Penzlin durch Dennis Arndt für den Ausgleich gesorgt (29.).

„Schön, dass uns die Revanche im Derby gelungen ist. Genauso wichtig ist es aber auch, dass wir an Spitzenreiter Anker Wimar drangeblieben sind”, sagte der Neubrandenburger Trainer Birger Lipp nach dem Abpfiff. Sein Team nimmt in der Landesmeisterschaft aktuell den 2. Platz ein – ein Zähler hinter dem Tabellenführer.

Kurz vor Schluss hatte Schiedsrichter Sebastian Buchmann aus Rostock die Partie für einige Minuten unterbrochen. Sein Assistent Christoph Lissner fühlte sich an der Seitenlinie durch Leute aus dem Penzliner Fan-Block attackiert. Nach einer Pause, die die Teams in der Kabine verbrachten, ging es weiter.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg (Anzeige)

zur Homepage