:

Hanse-Elf kassiert erste Heimschlappe

In der Fußball-Landesklasse verliert Aufsteiger SV Hanse Neubrandenburg überraschend sein Heimspiel.

Die Hanse-Elf am Boden: 0:2 gegen Eggesin
Thomas Krause Die Hanse-Elf am Boden: 0:2 gegen Eggesin

Der SV Hanse Neubrandenburg hat in der Fußball-Landesklasse II seine erste Heimniederlage kassiert. Salow feiert hingegen einen souveränen Sieg.

SV Chemnitz - TuS Neukalen 3:3 (1:1): Es war eine kuriose Begegnung mit einem leistungsgerechten Ausgang. Symizek erzielte die Führung (2.). Neukalen glich postwendend aus(6.). Turbulent die Schlussphase: 1:2 für Neukalen (85.), 2:2 Hermann (86.), 2:3 Neukalen (87.), 3:3 Behrens (90.+3).

SV Viktoria Salow - FC Rot-Weiß Wolgast 4:1 (2:0): Salow dominierte die erste Spielhälfte. Behrendt (14.) und Ronny Kuhnwald (15.) sorgten für die 2:0-Führung. Michaelis (51.) erhöhte kurz nach dem Wechsel auf 3:0. Als Baron (70.) mit Gelb/Rot vom Platz flog, kassierte Salow den Gegentreffer (75.). Doch Ronny Kuhnwald traf zum 4:1-Endstand (85.).SV Concordia Zarnekow - SV Burg Stargard 3:1 (1:1): Zwei frühe Tore führten zum 1:1-Pausenstand, als Florian Schmidt nach dem 1:0 des Gastgebers (8.) ausglich (11.). Burg Stargard konnte vor allem im Mittelfeld keine Akzente setzen. Zarnekow profitierte von Unaufmerksamkeiten der Gäste-Abwehr und erzielte in der Schlussphase die Treffer zum 3:1 (72., 90.).

SV Hanse Neubrandenburg - Motor Eggesin 1:2 (0:1):Mit der ersten Heimniederlage beendete der SV Hanse vorerst seinen Höhenflug in der Landesklasse. Die Elf von Übungsleiter Strautz fand zur Defensivtaktik des Kontrahenten Eggesin lange keine Einstellung. Motor-Stürmer Pierre Gutschmidt (27., 59.) sorgte für die Führung. Erst in den Schlussminuten verkürzte Nehls (79.) auf 1:2.

Hohendorfer SV - SV Nordbräu Neubrandenburg 1:4 (0:2): Mit einem souveränen 4:1-Auswärtssieg gelang dem SV Nordbräu der Sprung aus dem Tabellenkeller. Die Gäste lagen zur Pause durch Treffer von Sommer (6.) und Borchardt (31.) schon 2:0 vorn. Witt (73.) und Kellmann (88.) trafen dann zum 4:1- Endstand.