FUßBALL

Jubiläumsgrüße von „Pelé“ an FCN

Aufstiegsheld vor einem halben Jahrhundert: Souleyman Cherif aus Guinea grüßt seine früheren Neubrandenburger Fußball-Kameraden.
Achim Biermann Achim Biermann
Souleyman Cherif (hintere Reihe, Dritter von rechts) zu erfolgreichen Zeiten mit der SCN-Mannschaft.
Souleyman Cherif (hintere Reihe, Dritter von rechts) zu erfolgreichen Zeiten mit der SCN-Mannschaft. Archiv
Neubrandenburg.

Herzliche Grüße aus Conakry, der Hauptstadt Guineas, haben den 1. FC Neubrandenburg 04 am Freitag erreicht. Absender ist Souleyman Cherif. Er übermittelte die besten Wünsche zu dem Fest, mit dem der Verein am Sonnabend und am Sonntag sein zehnjährige Bestehen feiert, aber eben auch den Oberliga-Aufstieg des damaligen SC Neubrandenburg vor 50 Jahren, dessen Fußball-Abteilung später in einen der FCN-Vorgängervereine mündete.

Souleyman Cherif hatte seinerzeit als 19-Jähriger mit zwölf Treffern entscheidend zum überraschenden Aufstieg beigetragen. Der Publikumsliebling, von den begeisterten Fußball-Freunden „Pelé“ genannt, durfte dann jedoch als Ausländer in der Oberliga – höchste DDR-Spielklasse – nicht eingesetzt werden. Die Zeit habe sich tief in seine Erinnerung eingegraben, schrieb er nun an die Neubrandenburger. „Ich grüße alle meinen damaligen Sportkameraden sehr herzlich.“

Der bei den Fans als „schwarze Perle“ geschätzte Cherif wurde später Nationalspieler Guineas und 1972 sogar als erster Spieler zu „Afrikas Fußballer des Jahres“ gewählt. In seiner Heimat arbeitet Cherif danach als technischer Direktor für den Fußballverband.

Die FCN-Vereinsfeiern beginnen am Sonnabend mit verschiedenen Turnieren und Spielen (12 Uhr: Oberligateam gegen TSV Friedland, 14 Uhr: Frauen gegen ein All-Star-Frauenteam). Am Abend ab 17.15 Uhr steigt eine Party in der Gaststätte „Konsulat“, die auch für Freunde offen ist. Am Sonntag folgen weitere Turniere verschiedener Nachwuchsmannschaften.

StadtLandKlassik - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage