Unsere Themenseiten

:

„Capitano“ Gäbel heiß aufs Knabenturnier

TSG-Trainer Robert Gerhardt kann sich auf seinen Kapitän Torben Gäbel verlassen.
TSG-Trainer Robert Gerhardt kann sich auf seinen Kapitän Torben Gäbel verlassen.
Matthias Schütt

Die D-Junioren von der TSG Neustrelitz sind in der Meisterrunde. Nun gilt die Konzentration dem Start beim 49. Fußball-Knabenturnier des Nordkurier.

Den vorzeitigen Klassenerhalt in der Fußball-Verbandsliga haben die DI-Junioren-Fußballer der TSG Neustrelitz geschafft. Durch einen 2:1-Heimsieg über Hafen Rostock machten die Schützlinge von Trainer Robert Gerhardt Rang sechs perfekt, der im Kalenderjahr 2015 zur Meisterrunde berechtigt. Dort kicken dann die ersten sechs Mannschaften in Hin- und Rückspielen die endgültigen Platzierungen aus. Die restlichen sechs Teams kämpfen in einer eigenen Staffel gegen den Abstieg.

„Ich bin sehr stolz auf meine Truppe. Der vorzeitige Klassenerhalt ist ein toller Erfolg“, sagte TSG-Coach Gerhardt. Maßgeblichen Anteil daran hatte auch Kapitän Torben Gäbel, der ein echter Kämpfertyp ist und nun mit seiner Mannschaft vor der nächsten Herausforderung steht: Dem 49. Fußball-Knabenturnier des Nordkurier am 10. Januar 2015 im Neubrandenburger Jahnsportforum.

Für den zwölfjährigen „Capitano“ ist es bereits die zweite Teilnahme an diesem Riesenturnier mit einem namhaften Starterfeld. „Natürlich freue ich mich auf das Knabenturnier. Wir haben in der Vorrunde schon eine gute Auswahl an gegnerischen Mannschaften“, sagte der gebürtige Neustrelitzer, der seit dem Bambini-Alter bei der TSG Neustrelitz kickt, zur Auslosung.

In der Staffel II bekommen es die jungen Residenzstädter mit den Nachwuchsteams vom VfB Stuttgart, Borussia Dortmund, Hertha BSC, TSG 1899 Hoffenheim, 1. FC Köln und Bayer 04 Leverkusen zu tun. Bis es soweit ist, stehen aber noch viele Hallentrainingsstunden und einige Vorbereitungssturniere auf dem Programm.