Jetzt Abstiegskampf
TSG Neustrelitz verliert deutlich gegen Pampow

Die Jungs vom MSV Pampow gaben sich bereits vor dem Spiel siegessicher – und sie behielten damit Recht.
Die Jungs vom MSV Pampow gaben sich bereits vor dem Spiel siegessicher – und sie behielten damit Recht.
MSV Pampow/Facebook

Die Fußball-Mannschaft aus Neustrelitz ist damit vorzeitig aus dem Landespokal ausgeschieden.

Peinlich, peinlich TSG Neustrelitz! Der Fußball-Regionalligist aus der Residenzstadt ist am Mittwochabend beim zwei Klassen tiefer spielenden MSV Pampow im Achtelfinale des Landespokals frühzeitig ausgeschieden. Mit 3:1 (2:1) gewann der Verbandsligist aus Pampow in der heimischen Gartenwegarena gegen die favorisierte TSG-Truppe um Coach Achim Hollerieth. Dies ist ein weiterer Tiefpunkt in der bisherigen Katastrophensaison der TSG. Damit kann sich der Tabellenletzte aus Neustrelitz in den kommenden zweieinhalb Monaten voll und ganz auf den Abstiegskampf in der Regionalliga konzentrieren.

TSG Neustrelitz: Junghan-Okumura (56. Zazai), Covic, Zeugner, Luksik (68. Lukesch), Abbruzzese (34. Edeling), Schmitt, Campagna, Pütt-Okoronkwo, Celani.