:

Löcknitz lockt Kicker in die Halle

Die Oldis der SG Ahlbeck/Luckow und von Pommern Löcknitz treffen am 28. Dezember wieder aufeinander.
Die Oldis der SG Ahlbeck/Luckow und von Pommern Löcknitz treffen am 28. Dezember wieder aufeinander.
Thomas Krause

In der Randowgemeinde Löcknitz wird auch während der Winterpause Fußball gespielt – in der Halle.

Gleich mehrere Hallenfußballturniere steigen in den nächsten Tagen in der Randowhalle in Löcknitz. Vereine richten dort ihre Budenzauber aus.

Los geht es am 27. Dezember, wenn das Turnier der Kreisliga-und klasse-Teams stattfindet. Der LSV Grambow, der SV Blankensee, Boocker SV, GWM Preußen, FRV Plöwen, Traktor Glasow, Penkuner SV II und Veranstalter VfB Pommern Löcknitz II kicken dann um den Turniersieg. Anpfiff ist um 18 Uhr.

Um den 8. Renault-Baustoffhandel-Cup spielen einen Tag später die Alten Herren der SG Ahlbeck/Luckow, von Grün-Weiß Ferdinandshof, Motor Eggesin, Volkssport Löcknitz, Pasewalker FV, SV 90 Brüssow, Boocker SV sowie die Oldies des Gastgebers Pommern Löcknitz. Beginn ist um 15 Uhr in der Randowhalle. Das neue Fußball-Jahr in Löcknitz beginnt am 3. Januar mit der 13. Auflage des Pommern-scn-Cups. Ab 18 Uhr spielen Oberligist Torgelower SV, Penkuner SV, Traktor Pentz, der SV Rollwitz, Vorwärts Drögheide, der Pasewalker FV, Penzliner SV sowie der VfB Pommern Löcknitz um die Trophäe.

Einen Tag später richtet der SV Blankensee in Löcknitz ab 15 Uhr sein Turnier aus. Neben dem Gastgeber sind der Boocker SV, der FRV Plöwen, Traktor Glasow, GWM Preußen, Preußen Bergholz, Pommern Löcknitz II und der Penkuner SV Rot-Weiß II dabei.