:

Rekord bei den Schach Open

Die Gewinner beim 23. Internationalen Jugendschachopen 2013 in Torgelow.  
Die Gewinner beim 23. Internationalen Jugendschachopen 2013 in Torgelow.  
Norbert Bauer

Im Torglower Ueckersaal kämpfen Schachtalente um die Siege. Es gibt einen Teilnehmerrekord.

Während zwischen Anand und Carlsen die Weltmeisterkrone ausgespielt wird, trafen sich die Meister von Morgen in Torgelow zur 23. Auflage des Internationalen Jugendschnellschachturniers. Mit 123 Mädchen und Jungen aus Mecklenburg-Vorpommern, Berlin und Polen freute sich Gastgeber SAV über einen Teilnehmerrekord.

Turnierleiter Robert Zentgraf, selbst mehrmaliger Sieger der Jugend Open, sagte: „So viele Kinder beim Schachspielen zu erleben, war einfach toll.“ Der SAV Torgelow stellte zwei Sieger. Florian Schmekel gewann alle Partien in der Wettkampfgruppe bis 14 Jahre. Eindrucksvoll setzte sich auch der achtjährige Aaron Breß (bis 10 Jahre) durch.

Zudem ragten Ibrahim Halabi (Eintracht Neubrandenburg) mit Platz 2 in der Wertungsklasse U8, Carlotte Eulitz (SG Güstrow/Teterow) und Sophie Wucherer (Greifswalder SV) mit den Plätzen 1 und 3 in der Wertung bis 10 Jahre heraus. Schulschachpreise gingen an Hannes Bast und Amy Breß (beide Haff-Grundschule Ueckermünde).

Ergebnisse: Wettkampfgruppe I (bis 10 Jahre):1. Aaron Breß (SAV Torgelow) 6,5 Punkte; 2. Igor Jankowski (Bydgoszcz), 6,0; 3. Dominik Chylinski (Gryf Szczecin) 6,0(60 Teilnehmer)

Wettkampfgruppe II (bis 14 Jahre): 1. Florian Schmekel (SAV Torgelow) 7,0; 2. Kacper Kwasniak, 5,5; 3. Damian Dabrowski (beide Pod Wieza Szczecin) 5,0(43 Teilnehmer)

Wettkampfgruppe III (bis 20 Jahre): 1. Lukasz Lanica (Szczecin), 6,5; 2. Szymon Wisniewski (Bydgoszcz), 5,0; 3. Tassilo Mauser (SV Gryps Greifswald), 5,0(20 Teilnehmer)