FUßBALL

Prenzlau will Spitzenreiter ein Bein stellen

Auch in der Uckermark ist der Fußball auf der Zielgeraden zu den jeweiligen Meisterschaften. Bei den Kickern des Kreises Westuckermark sind noch nicht alle Entscheidungen gefallen. Spannende Partien sind somit auch für das Wochenende programmiert.
Auch am 23. Spieltag wird es im Fußballkreis West Uckermark viele spannende Strafraumszenen geben.
Auch am 23. Spieltag wird es im Fußballkreis West Uckermark viele spannende Strafraumszenen geben. Burkhard Bock
Prenzlau.

Nach der Pause am vergangenen Osterwochenende setzt sich nun der Punktekampf im Fußballkreis West Uckermark fort. Der momentane Tabellenführer, der Parmer SV, muss dafür in die Kreisstadt reisen und steht dort sicher vor einer schwierigen Aufgabe. Die Prenzlauer werden sicherlich versuchen, dem Spitzenreiter der Liga ein Bein zu stellen. Auch der KSV Gollmitz muss auf eine schwere Auswärtsreise gehen.

Spitzenspiel in Haßleben

Die Mannschaft wird am Sonntag in Haßleben zum Spitzenspiel erwartet. Beide Mannschaften ähneln sich in der Spielweise. Ein Mix zwischen spielerischen Mittel und dem der langen Bälle, wird für die Zuschauer sicher sehr unterhaltsam.

Die junge Mannschaft von Eintracht Haßleben hat in dieser Saison schon oft bewiesen, dass sie durchaus in der Lage ist, ihr Heimspiel gegen einen Spitzenkonkurrenten zu gewinnen. Gollmitz muss also auf der Hut sein und das Abwehrverhalten konsequent gestalten.

Mannschaften wie Milmersdorf, Dedelow oder auch Boitzenburg haben sich auf den Kampf um die Qualifikation zu neuen Kreisoberliga eingestellt. Steigt der Kreismeister in diesem Jahr in die Landesklasse auf, ist auch der achte Platz in der jetzigen Kreisliga qualifiziert. In Milmersdorf treffen nun zwei dieser Mannschaften direkt aufeinander. Der SV Boitzenburg darf sich keine weitere Niederlage erlauben. Also eine spannende Partie wird in Milmersdorf sicher nicht nur von den Fans erwartet. In der 1. Kreisklasse kommt es zum Spitzenduell zwischen Schmölln (1.) und Röddelin (2.). Es ist den Schmöllnern durchaus zuzutrauen, dass sie ihr Heimrecht nutzen und gegen den Tabellenzweiten gewinnen. Dennoch sollten die Schmöllner am Sonntag ganz wach sein, um die schnellen Angriffen der Röddeliner zu kontrollieren. Durch den Rückzug von Göritz II und Falkenwalde zeigt die Tabelle aber momentan ein schiefes Bild, so dass auch noch andere Mannschaften um den Kampf des Staffelsiegers eingreifen werden. SF kein Ort liegt dort auf der Lauer, muss aber erst einmal in Menkin beim VfB Preussen bestehen.

Ansetzungen

Kreisliga

Sonnabend:

13 Uhr: Prenzlauer SV Rot-Weiß II – Parmer SV (Kaufmann, Marenke, Schwenn)

15 Uhr: SG Milmersdorf – SV Boitzenburg (Czerwionke, Schilling, Werner), KSV Schönermark – Fürstenwerder SV (Röhle, Weber, N. Hannemann), DSV Vietmannsdorf – Germania Lychen (Grams, Meister, Walter), Gerswalder SV – SG Thomsdorf (Abel, Müller, Stellwag)

Sonntag:

10 Uhr: Victoria Templin II – Dedelower SV (L. Hartmann, Penke, Siebert)

14 Uhr: Eintracht Haßleben – KSV Gollmitz (Schulze, Marten, Theinert)

1. Kreisklasse

Sonnabend, 15 Uhr: SV Lübbenow-FSV Bandelow (Eisenhuth), SV Wittstock – SpVgg. Brüssow/Carmzow (Gelfert), VfB Preussen-SF kein Ort (B. Hartmann), Potzlower SV-Blücher Schenkenberg (Jeczkowski)

Sonntag 10 Uhr: SG Milmersdorf II-Warnitzer SV (Schwichtenberg), Fortuna Schmölln-Blau-Weiß Röddelin (Michaelis)

2. Kreisklasse

Sonntag, 10 Uhr: Gerswalder SV II – SG Thomsdorf II (M. Schulz), Berolina Lychen – SpVgg. Brüssow/Carmzow II (Löhn), Regenbogen Güstow – DSV Vietmannsdorf II (N. Hannemann), Eintracht Haßleben II – Fürstenwerder SV II (Krüger).

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

Kommende Events in Prenzlau (Anzeige)

zur Homepage