:

Greifswalder dominieren an den grünen Platten

Dennis Woinowsky vom SV Grün-Weiß Ferdinandshof verlor das Finale im A-Turnier, qualifizierte sich aber für die Landesmeisterschaft.
Dennis Woinowsky vom SV Grün-Weiß Ferdinandshof verlor das Finale im A-Turnier, qualifizierte sich aber für die Landesmeisterschaft.
Thomas Krause

In Pasewalk sind die diesjährigen Kreismeister im Tischtennis ermittelt worden. Knapp 100 Frauen und Männer spielten in den einzelnen Wertungen um die Medaillen.

Die Tischtennisspieler aus Greifswald sind die großen Gewinner der diesjährigen Meisterschaft des Kreisverbandes Vorpommern-Greifswald. In Pasewalk holten die Frauen und Männer aus der Kreisstadt fünf von elf Titeln und waren damit die erfolgreichste Mannschaft an den grünen Platten.

Dreimal Gold ging an Aktive aus dem Altkreis Uecker-Randow. Im B-Turnier der Herren (Kreisliga) sicherte sich Thomas Röwer vom TuS Pommern Torgelow nach einem Finalsieg gegen Hans-Ulrich Olias den ersten Platz.

Im Doppel der Herren B setzten sich Horst Döbler und Ronny Miermeister (Pasewalk/Boock) gegen das Ueckermünder Einheit-Duo Roland Brüsch/Markus Podratz durch. Titel Nummer drei ging auf das Konto des Doppels Michael Ammon und Horst Dochow vom TTV Rotation Pasewalk, die das C-Turnier (Kreisklasse) gewannen.

Im A-Turnier, bei dem Tischtennisspieler von der Bezirksklasse bis zur Verbandsliga antraten und das damit das qualitativ stärkste war, behauptete sich indes Thomas Matzke vom 1. TTC Greifswald im Finale gegen Dennis Woinowsky vom SV Grün-Weiß Ferdinandshof.

Trotz der Finalniederlage in Pasewalk hat sich Woinowsky, der auch als Landesklasse-Fußballer bei Motor Eggesin aktiv ist, für die Landesmeisterschafts-Endrunde qualifiziert. Platz drei ging an Stefan Zehm vom Penkuner SV und Göran Weiher aus Blesewitz

Und der Mann vom SV Grün-Weiß durfte sich anschließend sogar über eine weitere Medaille freuen. Im Doppel der A-Herren unterlag Dennis Woinowsky mit seinem Vereinskollegen Andreas Mayer erst im Finale gegen das Greifswalder Duo Matzke/Lüskow. Platz drei holte sich das Penkuner Duett Zehm/Zühlke.

Bei den Kreismeisterschaften 2014 kämpften in Pasewalk insgesamt 76 Männer und 19 Frauen um die Medaillen. Sie erlebten dabei einen ganz langen Tag
an den Platten. Denn die Titelkämpfe, die um 9.30 Uhr begannen, waren erst am Abend gegen 20.30 Uhr beendet.