:

Vorpommern steht vor „Lauf der Qualen“

In Jatznick wird am kommenden Samstag die vorpommersche Cross-Serie fortgesetzt. Über Stock und Stein ging es auch bei den Landesmeisterschaften in Bad Doberan,

Sind nach dem Cross-Rennen auch für ein Späßchen zu haben: die Eggesiner Leichtathleten.
Hartmut Fründt Sind nach dem Cross-Rennen auch für ein Späßchen zu haben: die Eggesiner Leichtathleten.

Nach dem Rennen ist vor dem Rennen: Nur eine Woche nach den Landesmeisterschaften im Crosslauf in Bad Doberan geht es für Vorpommerns Ausdauersportler am kommenden Sonnabend erneut über Stock und Stein.

In Jatznick wird der vierte Wertungslauf der vorpommerschen Cross-Serie ausgetragen. Gastgeber des zehnten Waldlaufes ist dann der SV scn energy Torgelow. Die Strecke durch den Jatznicker Wald gilt wegen ihres Profils als besondere Herausforderung, Bestzeiten erreichen die Läufer dort fast nie. Start ist um 10 Uhr an der Schule.

Im Hauptrennen geht es für die Damen über sechs, für die Männer über 10,5 Kilometer. Außerdem können 600 Meter, 1,9 und 4,1 Kilometer gelaufen werden. Die Walker starten bereits um 9.50 Uhr; sie gehen auf einen sechs Kilometer langen Kurs.

„Auf alle Teilnehmer warten wieder warme Getränke, Bockwurst, Kaffee, Kuchen und Obst. Und alle Starter erhalten eine Urkunde, außerdem es gibt kleine Sachpreise“, kündigt Vorstandsmitglied Manfred Krüger an. Anmeldungen sind noch bis heute unter info@sv-scn-energy-torgelow.de oder telefonisch unter 03976 201694 möglich. Kurzentschlossene können sich aber auch am Samstag bis 30 Minuten vor dem Start registrieren lassen. Mit 155 Aktiven gab es im vergangenen Jahr beim „Lauf der Qualen“ in Jatznick einen Teilnehmerrekord.

Schwestern landen jeweils auf Platz 13

Zuletzt sind die Cross-Qualitäten der Läufer bei den Landestitelkämpfen in Bad Doberan gefordert gewesen und dabei schnitten Leichtathleten aus Vorpommern erfolgreich ab. Für die Läufer aus der Haff-Region gab es dort zwei Goldmedaillen.

Sarah Kundschaft von der SVG Eggesin (AK W9) verteidigte ihren Titel aus dem Vorjahr mit einem starken Schlussspurt. Über 1,6 Kilometer sicherte sich das Talent am Ende in 3:26 Minuten sicher den MV-Titel. Bemerkenswert: Sarah Kundschaft war sogar zehn Sekunden schneller als der Sieger der Jungen der Altersklasse 9.

Den zweiten Titel in die Haff-Region holte die Ueckermünderin Anna Izabela Böge, die seit diesem Jahr für den SV Turbine Neubrandenburg läuft. In der Damenkonkurrenz (fünf Kilometer) landete sie in der Gesamtwertung in 18:29 Minuten auf Rang drei. In ihrer Altersklasse W35 gewann sie mit dieser Zeit souverän den Landesmeistertitel im Crosslauf, gefolgt von ihren Turbine-Kolleginnen Kathleen Kaufmann und Titelverteidigerin Madlen Nehring.