:

Zum 25. Mal durch das abendliche Ueckermünde

Der Start zum traditionellen Ueckermünder Abendlauf erfolgt in der Goethestraße.
Der Start zum traditionellen Ueckermünder Abendlauf erfolgt in der Goethestraße.
Archiv

Der Uecker-Randow-Laufcup wird am Sonnabend in Ueckermünde fortgesetzt. Für die Ausdauersportler geht es dabei wieder durch die Altstadt.

Wer einmal ungehindert in Laufschuhen durch die Ueckermünder Altstadt rennen möchte, ist dort am kommenden Sonnabend genau richtig: Der SV Einheit Ueckermünde lädt zum 25. Abendlauf ein.

Nach Angaben von Einheit-Leichtathletik-Chef Frank Greiner-Mai erwartet der Verein beim Jubiläums-Lauf etwa 100 Ausdauersportler. „Die Voranmeldungen halten sich derzeit zwar noch in Grenzen, aber das ist nicht ungewöhnlich. Die meisten Läufer melden sich spontan an“, sagt er.

Start des Abendlaufes, der seit 2010 in Erinnerung an den einstigen Ueckermünder Sportfunktionär auch als Guido-Pietzke-Gedenklauf ausgetragen wird, ist traditionell um 18 Uhr in der Goethestraße. Die Sportler können die Haffmeile (1 Kilometer) oder Strecken über 5,4 Kilometer, 10,2 Kilometer und 15 Kilometer absolvieren. „Bis 17.30 Uhr nehmen wir am Sonnabend noch Meldungen entgegen“, kündigt Greiner-Mai an.

Der Ueckermünder Abendlauf ist der achte Wettkampf des diesjährigen Uecker-Randow-Laufcups, zu dem insgesamt 13 Rennen gehören. Die nächste Station ist am 21. August Anklam. Dort findet der zweite Hanselauf statt, der nach einer längeren Pause wieder zum Leben erweckt werden soll.

Start sei auf dem Anklamer Marktplatz, das Ziel an der Peene, kündigt Mitorganisator Marco Schulz an. Jeder Teilnehmer werde einen kleinen Erinnerungspokal erhalten. Kinder und Jugendliche können kostenlos starten. „Die Startgebühren übernimmt ein Sponsor“, sagt Schulz.