Rund um Karls Erdbeerhof in Rövershagen pflücken im Frühjahr und Sommer Erdbeeren von den Feldern. Bernd Wüstneck
Massenschlägerei

100 Erntehelfer gehen bei Karls Erlebnisdorf aufeinander los

Rostocker Polizisten waren am Freitagabend wegen einer Massenschlägerei im Großeinsatz − die Streitigkeiten ereigneten sich bei Karls Erlebnisdorf.
Rövershagen

Ausgerechnet bei Karls Erlebnisdorf in Rövershagen sind am Freitagabend 100 Erntehelfer aneinandergeraten. Die Polizei war im Großeinsatz, es gab mehrere Verletzte und zwei Festnahmen.

Auch interessant: Autofahrer flieht grundlos vor Polizei und entkommt

Laut Angaben der Polizei kam es in den Mitarbeiterunterkünften bei Karls Erlebnisdorf zu Streitigkeiten zwischen den einzelnen Mitarbeitern. Dabei griff eine Gruppe von rumänischen Erntehelfern während einer Auseinandersetzung mit den ukrainischen Erntehelfern zu gefährlichen Gegenständen und attackierten diese.

An der Schlägerei waren etwa 100 Menschen beteiligt, weswegen die Polizei mit hohem Aufgebot anrücken müsste. Drei verletzte Personen wurden in eine Rostocker Klinik gefahren.

Zwei von drei Verdächtigen wurden vorläufig festgenommen

Die Polizeibeamten aus dem Polizeirevier Sanitz und aus den Rostocker Polizeirevieren konnten bereits beim Großeinsatz zwei von drei Tatverdächtigen ermitteln und vorläufig festnehmen.

Das nun eingeleitete Ermittlungsverfahren wird von der Kriminalpolizei betreut; es besteht der Verdacht auf schweren Landesfriedensbruch und gefährlicher Körperverletzung.

Aus der Region: Hund stürzt in Rostock aus 4. Stock – schwer verletzt

zur Homepage