POLIZEI

Rapper Marteria auf Rügen in Schlägerei verwickelt

In der Bar „Güterboden” in Sassnitz auf der Insel Rügen soll der Rapper Marteria aus Rostock einen Mann geschlagen und leicht verletzt haben. Die Polizei ermittelt.
Nordkurier Nordkurier
Der Rapper Marteria soll im "Güterboden" in Sassnitz auf Rügen in eine Schlägerei verwickelt gewesen sein.
Der Rapper Marteria soll im "Güterboden" in Sassnitz auf Rügen in eine Schlägerei verwickelt gewesen sein. Axel Heimken/ Lutz Reuter
Sassnitz.

Der Rapper Marteria soll in Sassnitz auf Rügen in eine Schlägerei verwickelt gewesen sein. Wie eine Sprecherin der Polizeiinspektion Stralsund dem Nordkurier bestätigte, war die Polizei in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Bar „Güterboden” im Einsatz. Dort sollen zwei Männer aneinandergeraten sein.

Laut Polizei gab ein 23 Jahre alter Sassnitzer an, von Marteria geschlagen und leicht an der Lippe verletzt worden zu sein. Er habe aber keine Anzeige erstattet. Die Polizei ermittelt dennoch wegen einfacher Körperverletzung. Der Rapper selbst habe sich jedoch nicht zu dem Vorfall geäußert. Das Motiv für die Schlägerei ist noch unklar.

zur Homepage