Verkehrschaos
Vollsperrung legt Zentrum von Rügen lahm

Bis Ende November soll die Vollsperrung bestehen bleiben, heißt es auf der Internetseite der Stadt Bergen.
Bis Ende November soll die Vollsperrung bestehen bleiben, heißt es auf der Internetseite der Stadt Bergen.
Stefan Sauer

Autofahrer auf Rügen haben es in diesem Sommer nicht leicht. Immer wieder führen Straßensperrungen in der Urlaubszeit zu Staus. Jetzt ist das Zentrum der Insel betroffen.

Kaum ist eine Sperrung der B96 auf Rügen aufgehoben, sorgt die nächste Baustelle für Ärger. Ein Teil der Hauptverkehrsader durch die Stadt Bergen, im Zentrum der Insel, ist seit Wochenbeginn voll gesperrt. Die Folge sind Staus, lange Wartezeiten und Frust ohne Ende. Manche Autofahrer berichten von 45 Minuten Fahrzeit, um von einem Ende der Stadt ans andere zu gelangen.

Vollsperrung bis Ende November

Daran wird sich wohl in naher Zukunft nichts ändern. Denn bis Ende November soll die Vollsperrung bestehen bleiben, heißt es auf der Internetseite der Stadt Bergen. Besonders für die Einwohner im Norden der Insel Rügen kommt diese Ankündigung einer Hiobsbotschaft gleich. Denn im September, wenn die Störtebecker-Festspiele in Ralswiek enden, soll die B96 an dieser Stelle erneut wegen Bauarbeiten gesperrt werden.

Im Zusammenspiel mit dem bis Ende November staubelasteten Zentrum der Insel, dürfte somit das Autofahren auf Rügen zu einer Herausforderung für Urlauber, Gewerbetreibende und Einheimische gleichermaßen werden.