Polizei

Zwei Männer auf Rügen mit Waffen und Drogen erwischt

Ein 23-Jähriger feuerte mit einem Kumpel auf Bierdosen. Bei der Polizei gab es dann eine böse Überraschung, denn einer der beiden war gar nicht der, der er vorgab zu sein.
Die Polizei konnte in der Wohnung Drogen und Druckluftwaffen sicherstellen.
Die Polizei konnte in der Wohnung Drogen und Druckluftwaffen sicherstellen. NIKOLAS HOFFMANN
Bergen auf Rügen

Am Dienstag Mittag rückte die Polizei in Bergen auf der Ostseeinsel Rügen aus, um einem Fall von Ruhestörung nachzugehen. Ein Zeuge hatte gesehen, wie zwei Männer aus einem Mehrfamilienhaus heraus auf Bierdosen schossen, wie die Polizei mitteilte. Beim Eintreffen fanden die Polizisten einen 23-jährigen und einen 22-jährigen Mann vor, die mit sogenannten Softair-Gewehren aus Langeweile aus dem Fenster schossen.

Verdächtiger gab sich als sein Bruder aus

Bei der Personalüberprüfung stellte sich heraus, dass der 22-Jährige die Polizisten anlog. Er gab sich als sein Bruder aus, und zwar deshalb, weil gegen ihn ein Haftbefehl vorlag.

Lesen Sie auch: Amphetamin und Marihuana – Polizei stoppt Drogen-Fahrt auf Rügen

Bekannte des 22-Jährigen konnten die vierstellige offene Summe der Kaution für ihn aufbringen, sodass er auf freiem Fuß bleiben konnte. Gegen den 22-Jährigen wurde ein Verfahren wegen falscher Angaben zu seiner Person eingeleitet.

Drogen und weitere Waffe in der Wohnung des Täters

Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung konnte nach bisherigem Ermittlungsstand eine weitere frei verkäufliche Druckluftwaffe, Betäubungsmittel in geringen Mengen und Utensilien für den Konsum von Drogen sichergestellt werden. Die Kriminalpolizei, die Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgenommen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Bergen auf Rügen

zur Homepage