Impfen, Usedom-Besuch, Reisen

Antworten auf aktuelle Corona-Fragen unserer Leser

Leser haben dem Nordkurier wieder viele Fragen zu den Regelungen rund um Corona gestellt. Hier sind die Antworten.
Norwegen hat seine Bestimmungen für die Einreise geändert und lässt seit dem 5. Juli wieder Touristen ins Land.
Norwegen hat seine Bestimmungen für die Einreise geändert und lässt seit dem 5. Juli wieder Touristen ins Land. Wer in das Land der Fjorde reist, muss allerdings einige Bestimmungen erfüllen. Zudem sollte man sich auf längere Wartezeiten an der Grenze einstellen. Sigrid Harms
Schwerin

Ich möchte Anfang September mit drei Freunden über Dänemark und Schweden zum Angelurlaub nach Norwegen fahren. Was müssen wir bei der Einreise beachten?

Bei jeglichen Reisen ins Ausland empfiehlt es sich, vorher die Hinweise des Auswärtigen Amtes zu den aktuell geltenden Corona-Regelungen in den jeweiligen Ländern sowie zu den aktuellen Reisewarnungen studieren. Diese können sich ständig ändern. Gegenwärtig muss man bei der Einreise nach Dänemark einen Nachweis über eine vollständige Impfung beziehungsweise Genesung oder einen aktuellen Negativtest vorweisen. Gleiches gilt für Schweden.

Mehr lesen: Welche Impfnachweise muss ich in den Urlaub nehmen?

Norwegen hat das Ampelsystem der EU für die Kategorisierung der Infektionsgefahr übernommen. Die Einreise aus Deutschland und anderen grünen Gebieten ist daher wieder möglich und nicht mit einer Quarantänepflicht verbunden. Reisende, die nicht über ein Digitales COVID-Zertifikat der EU mit QR-Code als Impf- oder Genesenennachweis verfügen, müssen sich vor Einreise online registrieren und sind verpflichtet, sich bei Einreise testen zu lassen. Beim verpflichtenden Test handelt es sich um einen Schnelltest, dessen Ergebnis vor Ort abgewartet werden muss.

Lesen Sie auch: So funktioniert die Corona-Ampel in MV

Derzeit kann es deshalb bei der Einreise nach Norwegen auch dann zu Schwierigkeiten kommen, auch, weil die Grenzpolizei, die letztlich in jedem Einzelfall über die Einreise entscheidet, die neuen Vorschriften noch uneinheitlich auslegt. Es kann daher auch zu stundenlangen Staus an der Grenze, Einreiseverweigerungen oder einer Anordnung von Hotelquarantäne mit zusätzlichen Kosten für Reisende kommen.

Ich wurde zweimal mit AstraZeneca geimpft. Ist die Auffrischung künftig mit einem anderen Stoff möglich?

Die Auffrischimpfungen sollen jetzt grundsätzlich mit einem mRNA-Impfstoff wie Moderna oder Biontech/Pfizer erfolgen. Dabei ist es unerheblich, womit man zuvor geimpft worden ist.

Ich möchte am Wochenende meinen Mann besuchen, der gegenwärtig auf der Insel Usedom eine Kur absolviert. Ich bin vollständig geimpft. Muss ich trotzdem noch einen aktuellen Negativtest vorweisen?

Seit dem 9. April 2021 gibt es in Mecklenburg-Vorpommern Lockerungen für vollständig geimpfte und genesene Personen. Diese Lockerungen gelten jedoch nur so lange, wie sie frei von coronatypischen Symptomen sind.

Als vollständig Geimpfte gelten Personen, die ihre letzte erforderliche Impfung erhalten haben und der Impftermin 14 Tage zurückliegt. Als Genesene gelten Personen, die einen Nachweis besitzen bereits an Corona erkrankt gewesen zu sein und wenn die zugrundeliegende Testung mindestens 28 Tage sowie maximal sechs Monate zurückliegt. Gleiches gilt auch für genesene Personen, die bereits eine Impfdosis erhalten haben.

Lesen Sie auch: An den Schulen können die Masken fallen

Diese Personengruppen werden den getesteten Personen gleichgestellt. Das bedeutet, dass man, um eine Einrichtung zu besuchen oder eine Dienstleistung wahrzunehmen, in denen ein Testerfordernis notwendig ist, keinen Test mehr benötigen. Dies gilt insbesondere auch für die Teilnahme am Präsenzunterricht.

Dennoch kann zum Beispiel der Klinikbetreiber von seinem Hausrecht Gebrauch machen und zusätzlich einen aktuellen Negativtest fordern.

Schicken Sie Ihre Frage an: [email protected] Betreff: „Frage zu Corona“

Der Usedom-Newsletter vom Nordkurier für Urlauber

Endlich wieder Usedom! Erhalten Sie Ausflugstipps, Genusstipps und Aktivitäten für Ihren Urlaub in dem kostenfreien Newsletter des Nordkurier per E-Mail. Alle ein- bis zwei Wochen schicken wir Ihnen Ihre Dosis "Usedom" ins E-Mail-Postfach. Jetzt kostenfrei anmelden.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

zur Homepage