FEUERWEHR

Brand im ehemaligen Kindersanatorium auf Usedom

Fünf Feuerwehren rückten am Samstag aus, um einen Brand in Zinnowitz auf der Insel Usedom zu löschen. Zwar ist die Brandursache noch unklar, aber offenbar hat die Polizei einen Verdacht.
Nordkurier Nordkurier
Die Feuerwehr musste eine Brand in Zinnowitz auf der Insel Usedom löschen.
Die Feuerwehr musste eine Brand in Zinnowitz auf der Insel Usedom löschen. Tilo Wallrodt
Zinnowitz.

Am Samstag um 6.09 Uhr wurde ein Brand im ehemaligen „Erich Steinfurth Heim” auf dem Glienberg im Ostseebad Zinnowitz auf der Insel Usedom gemeldet.

Es handelt sich dabei um ein ehemaliges Kindersanatorium/Kurheim. Das Gelände steht jedoch seit 1991 leer und wird nicht mehr genutzt. Das Haupt- sowie die Nebengebäude sind stark zerfallen und einsturzgefährdet.

Am Samstagmorgen hatte laut Polizei das Dach des Mitteltrakts aus bisher ungeklärter Ursache Feuer gefangen. Dieses breitete sich nach unten und auf den rechten Gebäudetrakt aus. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Zinnowitz, Zempin, Trassenheide, Bannemin und Karlshagen waren mit insgesamt 62 Kameraden vor Ort.

Kripo ermittelt

Gegen 7.30 Uhr war das Feuer gelöscht. Eigentümer ist die GP+Q GmbH aus Dortmund. Die Schadenshöhe bleibt noch zu ermitteln. Die Kriminalpolizei hat vor Ort die Ermittlungen aufgenommen.

Ihr ist bekannt, dass sich Kinder und Jugendliche aus dem CJD e.V. Zinnowitz beinahe täglich dort aufhalten. Der CJD bietet Kindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen sowie deren Eltern ambulante Hilfen sowie (teil)stationäre Maßnahmen in Wohngruppen, Sozialräumen und Lebensorten an, heißt es auf der Homepage des Vereins.

zur Homepage