Wölfe in MV
Insel Usedom ist jetzt offiziell Wolfsgebiet 

Jetzt ist auch Usedom Wolfsgebiet. Damit fällt – bis auf die Inseln Rügen und Poel – ganz Mecklenburg-Vorpommern in diese Kategorie (Symbolbild).
Jetzt ist auch Usedom Wolfsgebiet. Damit fällt – bis auf die Inseln Rügen und Poel – ganz Mecklenburg-Vorpommern in diese Kategorie (Symbolbild).
Jan Woitas

Immer mehr Wölfe leben in Mecklenburg-Vorpommern. Zwei neue Rudel wurden nachgewiesen und die Insel Usedom wurde nun zum Wolfsgebiet erklärt.

Der Wolf breitet sich in Mecklenburg-Vorpommern immer weiter aus. Inzwischen seien sechs Rudel nachgewiesen, sagte Agrar- und Umweltminister Till Backhaus (SPD) am Montag in Schwerin. Im Frühjahr waren erst vier Rudel im Nordosten nachgewiesen. Sie hätten in diesem Jahr auch alle Jungtiere gehabt.

Die Rudel leben den Angaben zufolge in der Kalißer Heide und im Kaarzer Holz (beides Landkreis Ludwigslust-Parchim), in der Ueckermünder Heide, in der Retzow-Jännerdorfer Heide, in der Gegend von Löcknitz an der polnischen Grenze und in der Nossentiner Heide. Hinzu kämen diverse Einzelwölfe und Paare.

Usedom zum Wolfsgebiet erklärt

Nach Hinweisen auf Besuche von Wölfen auf Usedom sei nun auch die Ferieninsel zum Wolfsgebiet erklärt worden, sagte Backhaus weiter. Bis auf die Inseln Rügen und Poel sei damit das ganze Bundesland Wolfsgebiet. Dort könnten Schutzmaßnahmen von Weidetierhaltern, die über den Grundschutz hinausgehen, gefördert werden.

Voraussichtlich ab Mitte 2019 soll diese Förderung verstärkt werden. Dann könne der erhöhte Schutz, wie 1,20 hohe Netze und Herdenschutzhunde, komplett vom Staat bezahlt werden.