5G-AUSBAU

Schnelleres Internet für Feriendorf auf Usedom

Am Donnerstag hat Vodafone die erste 5G-Station im Land eröffnet. Diese steht auf Usedom und versorgt nun das Wasserschloss Mellenthin.
Nordkurier Nordkurier
Der 5G-Ausbau wird nun in Usedom vorangetrieben.
Der 5G-Ausbau wird nun in Usedom vorangetrieben. Federico Gambarini
Usedom.

Der Mobilfunk-Anbieter Vodafone hat am Donnerstag auf der Insel Usedom die erste 5G-Station in Mecklenburg-Vorpommern freigeschaltet und damit die Tür in ein neues Mobilfunk-Zeitalter geöffnet. Als erstes wurde das Hotel „Wasserschloss Mellenthin” angeschlossen, in dem Gäste bislang nur langsamere Anschlüsse nutzen konnten. „Der GigaCube 5G bringt jetzt bis zu 500 Megabit pro Sekunde ins Hotel – einfach und unkompliziert per Mobilfunk”, teilte Vodafone mit.

Dorfbewohner, die schon Vodafone-Kunden sind, könnten ihre Verträge um 5 Euro im Monat erweitern und dann ebenfalls das ultraschnelle Netz nutzen. Wie ein Unternehmenssprecher sagte, will Vodafone damit das Nutzungsverhalten in der stark vom Tourismus geprägten Region testen, um dann auch Rückschlüsse für den weiteren Netzausbau ziehen zu können. Vor allem ländliche Regionen hoffen auf schnelleres Internet durch die 5G- Frequenzen.

 

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Usedom

zur Homepage