COVID-19

154 neue Corona-Fälle in MV – ein Risikogebiet weniger

In Mecklenburg-Vorpommern wurden laut Lagus am Dienstag 154 neue Infektionen mit dem Coronavirus registriert. Ein Kreis ist derweil kein Risikogebiet mehr.
In Mecklenburg-Vorpommern sind am Dienstag 154 neue Corona-Infektionen nachgewiesen worden.
In Mecklenburg-Vorpommern sind am Dienstag 154 neue Corona-Infektionen nachgewiesen worden. Stefan Sauer
Rostock.

In Mecklenburg-Vorpommern sind am Dienstag 154 neue Corona-Infektionen gemeldet worden. Damit stieg die Gesamtzahl der Fälle seit März auf 3132, wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) in Rostock mitteilte.

+++ Aktualisierung: Hier finden Sie die aktuellen Corona-Zahlen von Mittwoch, 4. November 2020. +++

Aus dem Landkreis Vorpommern-Rügen wurden mit 44 Neuinfektionen mit Abstand die meisten neuen Fälle gemeldet. Davon entfallen allein 28 Infektionen auf die Ostseeklinik Prerow. Im Kreis Vorpommern-Greifswald wurden 26 neue Fälle registriert, 18 in Schwerin, je 17 im Kreis Ludwigslust-Parchim und Nordwestmecklenburg, 13 in der Mecklenburgischen Seenplatte, 11 im Landkreis Rostock und 8 in der Hansestadt Rostock.

Mehr lesen: Quarantäne an 92 Schulen und Berufsschulen in MV

Die Sieben-Tage-Inzidenz, die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche, liegt den Lagus-Zahlen zufolge nun insgesamt bei 46,7, am Montag lag sie noch bei 46,5. Landesweit ist diese Zahl mit 68,5 am höchsten im Landkreis Vorpommern-Rügen, gefolgt vom Landkreis Vorpommern-Greifswald mit 67,9. Am niedrigsten ist der Wert demnach in der Hansestadt Rostock mit 24,9. Im Kreis Ludwigslust-Parchim fiel der Wert laut Lagus auf 48,2, damit ist der Landkreis offiziell kein Risikogebiet mehr. In Vorpommern-Greifswald, Vorpommern-Rügen und in Schwerin ist aktuell der Inzidenzwert von 50, ab dem eine Region als Corona-Risikogebiet gilt, weiter überschritten.

Mehr lesen: Erste Eilverfahren gegen MV-Verordnung liegen vor

1836 Menschen gelten – ohne Berücksichtigung der Dunkelziffer – als genesen. Das sind 54 mehr als noch am Vortag. 259 Menschen mussten seit Beginn der Pandemie in Kliniken behandelt werden, 7 mehr als am Vortag. Nach Angaben des Internetseite www.intensivregister.de werden derzeit in MV 19 Menschen auf Intensivstationen behandelt. Von ihnen werden demnach sieben invasiv beatmet. Die Zahl der Menschen, die im Zusammenhang mit dem Sars-CoV-2-Virus gestorben sind, liegt weiter bei 24. Damit liegt die Zahl der aktiv Erkrankten in MV derzeit rein rechnerisch bei 1272.

 

JETZT NEU: CORONA-UPDATE PER MAIL

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rostock

zur Homepage