Ein Rettungsschwimmer sprang sofort hinterher, der 16-Jährige hatte jedoch bereits das Bewusstsein verloren.
Ein Rettungsschwimmer sprang sofort hinterher, der 16-Jährige hatte jedoch bereits das Bewusstsein verloren. Nordkurier
Bewusstsein verloren

16-Jähriger bei Badeunfall lebensgefährlich verletzt

Nach dem Sprung von einem Sprungbrett musste der Junge reanimiert werden. Sein Zustand ist offenbar nach wie vor kritisch.
Neustadt-Glewe

Bei einem Badeunfall in Neustadt-Glewe ist am Sonntag ein 16-Jähriger lebensbedrohlich verletzt worden. Er werde in einem Krankenhaus in Rostock intensivmedizinisch behandelt, teilte die Polizei am Montag mit. Nach ersten Erkenntnissen sprang der Jugendliche in der Badeanstalt am Neustädter See von einem Sprungbrett ins Wasser, tauchte kurz auf und ging dann unter.

Ein unmittelbar in der Nähe stehender Rettungsschwimmer sei sofort hinterher gesprungen und habe den bereits bewusstlosen Jungen aus dem Wasser gezogen. Er wurde reanimiert und zunächst ins Ludwigsluster Krankenhaus gebracht. Aufgrund des kritischen Gesundheitszustandes sei er noch am gleichen Tag nach Rostock verlegt worden.

zur Homepage