KEIN FÜHRERSCHEIN

18-Jähriger fährt mit Auto in Wassergraben

Auf dem Darß ist ein junger Fahrer mit seinem Auto im Wassergraben gelandet. Die Polizei ermittelt gegen ihn und auch gegen seinen Beifahrer.
Nordkurier Nordkurier
Auf der Halbinsel Darß hat ein junger Fahrer ohne Führerschein einen Unfall verursacht.
Auf der Halbinsel Darß hat ein junger Fahrer ohne Führerschein einen Unfall verursacht. Nordkurier
Born a.

Verkehrsunfall auf einem Landweg: Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei fuhr ein 18-Jähriger zusammen mit einem 26-jährigen Beifahrer in einem Peugeot gegen 00:30 Uhr zwischen Ahrenshoop und Born a. Darß. Der junge Fahrer war in einer Rechtskurve offenbar zu schnell unterwegs und kam nach links von der Fahrbahn ab.

Sein Auto blieb erst in einem wassergefüllten Graben stehen. Fahrer und Beifahrer retteten sich aus dem Auto, beide wurden nicht verletzt. Der Peugeot musste abgeschleppt werden.

Fahrer angetrunken und ohne Führerschein

Die Polizei stellte fest, dass der 18-Jährige aus der Region angetrunken war, ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,76 Promille. Gegen den Beifahrer und Halter des Peugeot wird nun ebenfalls ermittelt. Denn der 26-Jährige steht im Verdacht, den 18-Jährigen ans Steuer seines Pkw gelassen zu haben, obwohl er wohl wusste, dass dieser keine Fahrerlaubnis besitzt.

Der entstandene Gesamtsachschaden wird auf etwa 4.000 Euro geschätzt.

In dem Auto wurde zudem ein Teleskopschlagstock sichergestellt und ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Born a

Kommende Events in Born a

zur Homepage